Firefox im privaten Modus verwenden

Marvin Basse

Neben den vielen erhältlichen Add-ons zeichnet den Firefox auch seine hohe Sicherheit aus, was sich unter anderem in dem privaten Modus des Browsers zeigt.

Firefox privater Modus Video.

Der Firefox von Mozilla ist der bei den Internetnutzern beliebteste Webbrowser, was neben vielen anderen Vorteilen auch an dessen hoher Sicherheit liegt. Unter anderem bietet der Mozilla Firefox Download auch den privaten Modus, der es ermöglicht, im Internet zu surfen, ohne dass vom Browser Daten über das Surfverhalten gespeichert werden. Dies kann beispielsweise dann sinnvoll sein, wenn mehrere Personen Zugriff auf die jeweilige Installation des Firefox haben.

Firefox privater Modus

Firefox privater Modus: Ohne Anlage von Nutzerdaten surfen

Während des Surfens im Internet speichert Firefox diverse Daten über das Nutzerverhalten. Dazu gehört zum Beispiel die Chronik, durch die man nachvollziehen kann, welche Webseiten aufgesucht wurden. Benutzt man seine Firefox-Installation nur allein, sollte dies kein Problem darstellen. Greifen allerdings auch andere auf diese zu, könnte es sein, dass man nicht unbedingt möchte, dass diese einsehen können, welche Webseiten man besucht hat. Für diesen Fall jedoch bietetFirefox den privaten Modus. Wenn dieser eingeschaltet ist, werden von dem Browser keine Daten über das Surfverhalten angelegt, so dass andere Nutzer der Firefox-Installation diese auch nicht einsehen können.

Firefox privater Modus aktiv

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Firefox Werbeblocker: Diese Ad-Blocker und Add-ons helfen euch.

Firefox privater Modus: So wird er benutzt

Um Firefox im privaten Modus nutzen zu können, öffnen Sie zunächst das „Firefox“-Menü im linken oberen Bereich der Oberfläche des Browsers. Hier finden Sie den Eintrag „Privaten Modus starten“, den Sie als nächstes betätigen und anschließend den Start des privaten Modus noch bestätigen. Wenn Sie den privaten Modus wieder deaktivieren möchten, führen Sie einfach die oben beschriebenen Schritte noch einmal durch, wobei der nun zu aktivierende Menüeintrag natürlich nun „Privaten Modus beenden“ heißt. Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit, zu bestimmen, dass der Firefox bereits im privaten Modus gestartet wird. Dazu öffnen Sie wieder das „Firefox“-Menü, gehen auf „Einstellungen“ und im sich öffnenden Fenster auf den Punkt „Datenschutz“. Unter „Chronik“ ändern Sie im Menü den Eintrag von „anlegen“ in „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“, indem Sie dieses mit einem Mausklick aufklappen und den entsprechenden Eintrag auswählen. Im sich erweiternden Menü aktivieren Sie nun den Eintrag „Immer den privaten Modus verwenden“.

Zum Thema: Firefox Cookies löschen, verwalten und anzeigen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Android Antivirus-Apps: Braucht man das wirklich?

    Android Antivirus-Apps: Braucht man das wirklich?

    Im Play Store gibt es für Android zahlreiche Antivirus-Apps  – doch was bringen Antiviren-Apps wirklich? Braucht Android überhaupt einen Virenscanner? Wir haben bei einem Entwickler nachgefragt.
    Robert Kägler 8
  • Inkscape: Bilder zuschneiden – so geht's

    Inkscape: Bilder zuschneiden – so geht's

    Inkscape ist ein freies und umfangreiches Vektorgrafikprogramm. Wer bisher nur mit Rastergrafiken gearbeitet hat muss sich selbst bei kleineren Aufgaben, wie dem Zuschneiden eines Bilder, bei der Bedienung von Inkscape etwas umgewöhnen. Wie ihr mit dem Programm den richtigen Teil des Bildes ausschneidet, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • CCleaner

    CCleaner

    Der CCleaner Download schafft freien Speicherplatz durch das Entfernen überflüssiger Dateien von der Festplatte und bietet weitere Möglichkeiten zum Optimieren des PCs wie das Aufräumen der Registry, das Entfernen von Autostart-Einträgen oder das rückstandsfreie Deinstallieren von Programmen.
    Marvin Basse 5
* gesponsorter Link