Firefox-Lesezeichen mit eigenen Kurzbefehlen belegen

Marco Kratzenberg

Nicht immer ist die Bedienung eines Computers mit der Maus die schnellste oder bequemste Weise. Gerade jene Zeitgenossen, die PCs schon länger benutzen, werden die vielen Tastatur-Kurzbefehle zu schätzen wissen. In sehr vielen Programmen kann man zum Beispiel mit der Tastenkombination Strg-S die aktuelle Seite speichern (auch bei Firefox). Strg-C kopiert etwas in die Zwischenablage. Strg-V holt es dort wieder raus.

Diese Kurzbefehle, genannt Hotkeys, sind ungemein praktisch. Als nützlich können sie sich auch bei Firefox erweisen. Und zwar, überraschenderweise, bei den Links, welche man als Lesezeichen gespeichert hat. Einige Seiten ruft man täglich mehrmals auf. Und immer mit der gleichen Prozedur: Auf „Lesezeichen“ klicken, bis zum gewünschten Link durchscrollen, draufklicken – endlich wird die Seite geladen.

Doch mit bordeigenen Mitteln kann man das auf einfachste Weise effektiver machen und jedem Link seinen eigenen Kurzbefehl zuweisen. Zwar ist es hier leider nicht möglich, eine spezielle Tastenkombination zu verwenden, dafür aber eigene Buchstabenkombinationen. Nach einem Mozilla Firefox Download empfiehlt es sich, sich den Browser an die bevorzugten Verhaltensweisen anzupassen. Beispielsweise so:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Firefox: So importiert ihr Lesezeichen eines anderen installierten Browsers.

„go“ führt zu Google

Zu jedem Lesezeichen wird bei Firefox nicht nur der Seitentitel und der Seitenlink gespeichert. Zusätzlich kann man hier noch eine Beschreibung der Seite sowie ein „Schlüsselwort“ sichern. Und jenes Schlüsselwort ist für uns interessant. Damit sind nämlich Kurzbefehle gemeint, die in der Adresszeile des Browsers funktionieren.

Um als beispielsweise die Adresse zu Google.de als Kurzbefehl zu speichern, sind nur einige einfache Schritte notwendig. Zuerst muss die Webseite selbstverständlich überhaupt als Lesezeichen gespeichert sein. Etwa indem man sie ansurft und dann Strg-D drückt.

Jetzt befindet sich der Link in der Lesezeichensammlung und kann dort immer wieder aufgerufen werden. Um nun einem Lesezeichen einen Kurzbefehl zuzuweisen, muss man lediglich die Eigenschaften des Links verändern.

Also öffnen wir die Lesezeichen, suchen den gewünschten Link und klicken ihn mit der rechten Maustaste an. Daraufhin öffnet sich ein Kontextmenü, das ziemlich weit unten den Menüpunkt „Eigenschaften“ enthält. Daraufhin öffnet sich dieses Fenster.

firefox lesezeichen hotkey

Im Feld Schlüsselwort fügen wir nun den Kurzbefehl ein, der zukünftig schnell den Link öffnen soll. Hier also „wl“ für Winload. Ab sofort reicht es, oben in der Adresszeile wl einzugeben, um diese Webseite zu erreichen.

Allerdings muss man hier etwas wichtiges beachten. Bei dieser Art der Verwendung der Schlüsselworte handelt es sich um einen Trick. Firefox verwaltet diese Kurzbefehle nicht als einzigartige Eigenschaft. Das bedeutet, dass man verschiedenen Links dieselben Schlüsselworte geben kann. Und dann wird nur noch der Erste damit geöffnet!

about:config ist eine spezielle Konfigurationsfunktion von Firefox, mit der ihr an die Experteneinstellungen kommt:

Firefox: Was ist about:config?

Schlüsselworte als Kategorie

Weil Firefox diese Schlüsselworte nicht wirklich als einzigartige Eigenschaft verwaltet, kann man sie auch nutzen, um seine bevorzugten Webseiten in der Linksammlung zu kategorisieren.

Führt man in seiner Linksammlung mehrere verschiedene Webseiten auf, die aber alle zu einem Themengebiet gehören, dann legt man in der Regel Unterordner an. Will man aber auf die Links dieser Themengebiete schnell zugreifen können, dann empfiehlt sich ebenfalls der Einsatz der Firefox Schlüsselworte für Lesezeichen.

Wie schon oben beschrieben, kann man mehreren Links dasselbe Schlüsselwort zuweisen. Dadurch kann man dieses Feature zwar nicht mehr zum direkten Anspringen einer Webadresse nutzen, dafür aber zum Gruppieren an der Adressleiste.

Üblicherweise wird oben an der Adressleiste alles aufgelistet, was den eingegeben Zeichen ungefähr entspricht. Sobald man aber für eine Gruppe themenähnlicher Links dasselbe Schlüsselwort benutzt, werden bevorzugt diese Links aufgelistet – vor allen anderen passenden.

 

firefox lesezeichen schlüsselworte

So kann man sich einfach alle jeweils benutzten Suchmaschinenlinks in die Lesezeichen abspeichern. Nun wird die Eigenschaft nach der obigen Anleitung einfach so verändert, dass alle auf das Schlüsselwort „su“ reagieren.

Geben wir nun in der Adresszeile „su“ ein, so werden die Links dieser Gruppe untereinander zuerst gezeigt. Jetzt nur noch mit der Maus oder den Tasten den richtigen Link ansteuern und schon sind wir am Ziel.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung