Luckysearches entfernen: So geht’s unter Firefox, Google Chrome und Co.

Martin Maciej

Einmal einen Haken nicht entfernt oder eine versteckte Option nicht deaktiviert, schon finden sich neben einem eben heruntergeladenem Programm weitere, unerwünschte Tools auf der Festplatte wieder. Eine dieser Erscheinungen ist Lucky Searches. Das Add-on nistet sich im Browser ein und spielt vermehrt Werbeanzeigen beim Surfen aus.

Luckysearches entfernen: So geht’s unter Firefox, Google Chrome und Co.

Hier erfahrt ihr, wie man Lucky Searches aus dem Firefox, Google Chrome, Internet Explorer und Co. entfernen kann.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Browser-Virus entfernen: So geht es komplett und sicher.

Luckysearches entfernen unter Windows

Bei Luckysearches handelt es sich um keinen Virus im eigentlichen Sinne. Es werden keine privaten Daten missbraucht oder Ähnliches. Dennoch sollte man diese Erweiterung löschen, immerhin wird hierdurch das Erscheinungsbild des Browsers, die Startseite sowie die Standardsuchmaschine verändert. Zudem wird man bei der Suche im Browser auf manipulierte, werbefinanzierte Suchergebnisse weitergeleitet. Weiterhin kann sich Luckysearches durch Werbe-Popups störend bei der Arbeit am PC auswirken. So könnt ihr Luckysearches löschen:

  1. Zunächst solltet ihr mithilfe des Tools rKill sicherstellen, dass keine Prozesse im Hintergrund laufen, die ein Löschen von Luckysearches verhindern könnten.
  2. Scannt euer System nun mit dem AdwCleaner. Der AdwCleaner ist ein kostenloses Tool, welches gerade auf das Finden von Browser-Schädlingen wie Luckysearches, aber auch istartsurf, Sweet Page und Co. spezialisiert ist.
  3. Löscht alle Ergebnisse, die durch den AdwCleaner gefunden wurden.
  4. Zusätzlich solltet ihr euer System mit dem ebenfalls kostenlosen Programm Malwarebytes Anti-Malware scannen.
  5. Einmal gescannt, solltet ihr über die Systemsteuerung den Abschnitt „Programme“ aufrufen.
  6. Lasst euch hier die Ergebnisse nach Datum sortieren und löscht unbekannte Einträge, die neben Luckysearches ihren Weg auf die Festplatte gefunden haben könnten.

Luckysearches löschen

Nun solltet ihr noch den Browser von den Spuren von Luckysearches bereinigen. Stellt hierfür die gewünschte Standardsuchmaschine ein und wechselt die Startseite von Luckysearches auf euren Favoriten. Sollte der virtuelle Schädling immer noch im Firefox, in Google Chrome o. Ä. sitzen, empfiehlt sich ein vollständiger Browser-Reset. Lest hierfür die Anleitung für euren verwendeten Browser:

Bildquelle: sheelamohanachandran2010

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung