DVDs kopieren mit AnyDVD: Ist es legal? Wie wird's gemacht?

Marco Kratzenberg

Sobald man eine kopeirgeschützte DVD kopieren möchte, steht man vor einem Problem. Seit geraumer Zeit gibt es Programme, mit denen man den Kopierschutz knacken kann. Doch sind Tools wie AnyDVD legal?

Das ist ja auch verständlich, wenn man sich die Perspektive der Hersteller zu eigen macht. Aber es hindert uns daran, eine Sicherheitskopie zu erstellen, um dafür zu sorgen, dass unsere ehrlich gekaufte DVD lange hält. Wer beispielsweise seine Kids mit ihren DVDs allein lässt, wird schnell feststellen, dass Kratzer und verschmierte Scheiben an der Tagesordnung sind. Hier braucht man einfach eine Sicherungskopie!

Ist AnyDVD legal?

AnyDVD lauert im Hintergrund und wird erst tätig, wenn es darum geht, kopiergeschützte DVDs lesbar zu machen. Simpel zusammengefasst tut das Programm also nichts anderes, als den Kopierschutz jeder DVD zu knacken. Dabei liefert sich der Hersteller ein Wettrennen mit der Filmindustrie und sobald wieder ein neuer Kopierschutz auftaucht, wird ein Update nachgeliefert. Das ist ein Kampf, bei dem die DVD-Produzenten immer nur wenige Stunden voraus laufen können. Gewinnen können sie ihn nie.

Genau das bedeutet aber, dass AnyDVD nicht legal sein kann. Denn in den meisten Ländern der EU ist es nicht nur verboten einen Kopierschutz zu knacken. Man macht sich sogar strafbar wenn man ein dazu geeignetes Programm kauft, verkauft bzw. besitzt. Aus diesem Grund verstecken sich die Macher solcher Programme wie AnyDVD oder DVDFab auch in Ländern, in denen die Strafverfolgung für die Filmindustrie schwer bis unmöglich ist.

Alles in allem wird auch niemand Interesse daran haben, alle Käufer dieser Software zu verfolgen. Relevant wird das erst, wenn man sich damit eine neue Verdienstquelle eröffnet, indem man Raubkopien herstellt und verkauft. Doch solange man nur Sicherungskopien seiner DVDs herstellt oder mit AnyDVD DVDS kopiert und auf der Festplatte speichert, ist das eher ungefährlich.

Wie kann man mit AnyDVD DVDs kopieren?

AnyDVD wird als Treiber installiert. Für das Kopieren oder Verarbeiten einer DVD ist dieser Treiber nicht zuständig. Was immer man also mit einer DVD anfangen will, AnyDVD sorgt nur für den problemlosen Zugriff. Um also beispielsweise eine DVD auf eine andere DVD zu kopieren, benötigt man auf jeden Fall ein Brennprogramm, das die DVD-Kopie beherrscht. Da gibt es allerdings jede Menge Auswahl in der Freeware-Szene.

Vom Anwender nahezu unbemerkt überwacht AnyDVD jeden Zugriff auf eingelegte DVDs und entschlüsselt dann die Daten darauf, sollte die Scheibe einen Kopierschutz aufweisen. Das geschieht in Echtzeit und ohne dass Daten auf der Festplatte zwischengespeichert werden müssen. Läuft also im Hintergrund AnyDVD, so kann man jede DVD kopieren, entschlüsseln, betrachten und rippen. Das ändert aber nichts daran, dass in vielen Fällen die Daten der Quell-DVD deutlich größer als das Fassungsvermögen eines normalen Rohlings sind. Da muss ich dann vorher noch ein Programm wie DVD Shrink einsetzen, um überflüssiges zu löschen und den Film passend zusammenzupressen.

Es gibt auch kostenlose Möglichkeiten, fast jede DVD zu kopieren. Wenn sie sich am PC anzeigen lässt, kann man jede DVD auch mit VLC kopieren. Dabei wird der Datenstrom der DVD abgegriffen und als Datei in wählbaren Formaten auf der Festplatte gespeichert. Das ist umständlich, aber kostenlos und sogar „halbwegs legal“.

Zum Thema: Blu-Ray kopieren

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Spotify

    Spotify

    Der Spotify Client zum Download, mit dem ihr euch auf Spotify nach Herzenslust kostenlose Musik anhören, eigene Playlists erstellen und diese mit euren Freunden teilen sowie euch vom Spotify Radio eurem persönlichen Geschmack angepasste, zufällig ausgewählte Musik vorspielen lassen könnt.
    Marvin Basse
  • Adobe Flash Player

    Adobe Flash Player

    Hier zum Download bekommt ihr den Adobe Flash Player als Plugin für die Browser Firefox, Chrome, Opera und Safari, das diese in die Lage versetzt, auf Webseiten verwendete Flash-Inhalte wiederzugeben.
    Marvin Basse 14
* Werbung