E-Autos in Deutschland: Längere Steuerbefreiung und Ausbau der Ladeinfrastruktur

Peter Hryciuk

Der Bundestag hat heute ein Gesetz verabschiedet, wonach die Besitzer und Käufer von Elektroautos noch länger von der Kfz-Steuer befreit werden. Es werden zudem weitere Anreize zum Ausbau der Ladeinfrastruktur geschaffen, die Steuervorteile für Unternehmen bringen.

E-Autos in Deutschland: Längere Steuerbefreiung und Ausbau der Ladeinfrastruktur

E-Autos in Deutschland länger von der Kfz-Steuer befreit

Die bisherige Befreiung von der Kfz-Steuer für Elektroautos wurde von fünf auf zehn Jahre verdoppelt. Damit soll ein noch höherer Anreiz geschaffen werden, sich ein reines Elektroauto zu kaufen. Das Gesetz gilt aber auch für ausgewählte Hybridfahrzeuge und soll zukünftig sogar auf Elektro-Umrüstungen ausgeweitet werden. Wenn der Bundesrat zustimmt, wird das Gesetz rückwirkend zum 1. Januar 2016 umgesetzt. Damit möchte die Regierung die Förderung von Elektroautos weiter stärken, nachdem bereits Zuschüsse in Höhe von bis zu 4.000 Euro pro Kauf ausgezahlt werden. Wirklich erfolgreich sind die Pläne bisher nicht, denn das Interesse an den Zuschüssen ist mehr als verhalten. Deswegen soll auch die Ladeinfrastruktur gefördert werden.

Steuererleichterungen für Arbeitgeber

Tesla Supercharger Bild Teslamotors.com

Wenn die Mitarbeiter Elektroautos nutzen und der Arbeitgeber dafür Ladesäulen aufbaut oder den Mitarbeitern überlässt, kann die Aufladung des privat genutzten Fahrzeugs steuerlich geltend gemacht werden. So möchte man die Arbeitgeber dazu bringen, eine gute Ladeinfrastruktur zu errichten, sodass die Mitarbeiter zumindest am Arbeitsplatz die Möglichkeit haben das E-Auto aufzuladen und nicht eine andere Ladesäule suchen müssen.

Ob das wirklich reicht, um E-Autos noch besser verkaufen zu können, wird aktuell sehr stark bezweifelt. Es muss noch viel mehr getan werden, damit das Ziel von einer Million Elektroautos bis 2020 wirklich erreicht werden kann. Dazu werden die Länder Bayern, Sachsen und Hessen einen Gesetzentwurf einbringen, mit dem es einfacher werden soll Ladestationen auf Stellplätzen zu bauen. Bisher wird das im Mietrecht extrem erschwert, sodass Besitzer von E-Autos keine Ladestation auf dem eigenen Parkplatz aufbauen können.

Es bleibt also weiterhin spannend, wie sich die Elektromobilität in Deutschland entwickelt. Langsam aber sicher gehen auch die deutschen Hersteller dazu über, sich für diesen Bereich zu interessieren. Ein Durchbruch im Bereich der Reichweite und der Schnellladetechnologien ist aber nicht in Sicht. Der Opel Ampera-e klingt zumindest vielversprechend.

via heise

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Video: Opel Ampera-e Drag-Challenge

Opel Ampera-e Drag Challenge vs. Astra TCR, ADAM R2 and OPC.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung