Nach der Abschaffung der Roaming-Gebühren soll jetzt auch das Geoblocking innerhalb der EU wegfallen. Netflix und Co. können damit auch auf Reisen genossen werden.

 

Netflix Serien & Filme: Angebot und Kosten des Streaming-Dienstes

Facts 

Netflix, Amazon Prime Video, Spotify und sämtliche anderen Streaming-Dienste werden in absehbarer Zeit auch im EU-Ausland nutzbar sein. Die EU-Gremien haben sich auf einen Verordnungsentwurf zur Abschaffung des sogenannten Geoblocking geeinigt. Beim Geoblocking handelt es sich um eine Technologie, mit der Inhalte aufgrund des Standorts eines Geräts blockiert werden können. Beispielsweise kann ein deutscher Netflix-Kunde den Streaming-Dienst in Frankreich nicht in gewohnter Weise nutzen – statt das Angebot zu erhalten, was in Deutschland verfügbar ist und wofür er immerhin bezahlt hat, steht ihm nur das französische Netflix-Programm zur Verfügung. Im schlimmsten Fall ist der fragliche Streaming-Dienst im Ausland sogar gar nicht verfügbar.

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

2018: Das Ende von Geoblocking

Der kürzlich erzielten Einigung müssen jetzt nur noch EU-Parlament und die Mitgliedsstaaten zustimmen. Wenn diese auch grünes Licht geben (die Aussichten sind angeblich sehr gut), dann werden ab Anfang 2018 sämtliche Inhalte von diversen Streaming-Diensten auch im EU-Ausland abrufbar sein. Allerdings gilt diese Reglung nur für Dienste, die kostenpflichtig sind. Bei kostenlosen Angeboten wie beispielsweise den Mediatheken diverser deutscher Fernsehsender wird Geoblocking aus rechtlichen Gründen nach wie vor eingesetzt werden.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellenSamsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Andere Methoden erforderlich

Um einem Missbrauch vorzubeugen, beispielsweise dem Account-Sharing, werden neue Kontrollmechanismen erforderlich sein. Dazu könnten beispielsweise die Bezahldaten, Anschrift und IP-Adresse verwendet werden. Dies bedeutet allerdings auch, dass ein deutscher Kunde bei einem Aufenthalt in einem anderen EU-Land, etwa Spanien, ausschließlich auf das deutsche Angebot zugreifen kann.

Quelle: BR (Bildquelle: Flickr)