Nvidia: Liebe Division-Spieler, Finger weg vom neuen Treiber!

Lukas Bursee

Der jüngst erschienene Geforce-Treiber von Nvidia macht Probleme. Anstatt wie geplant zu funktionieren, führt die widerspenstige Software zu Abstürzen, Neustart-Schleifen und sogar durchgebrannten Grafikkarten. Unsere Empfehlung: Nicht installieren, abwarten und Tee trinken.

Auch The Division sollte von dem neuen Treiber profitieren

The Division Launch-Trailer.

Kürzlich hat Nvidia den Geforce-Treiber 364.47 veröffentlicht, unter anderem um die Ergebnisse einiger Spiele zu optimieren. Dazu gehörten neben The Division und Rise of the Tomb Raider auch die Titel Hitman, Need for Speed und Ashes of the Singularity. Das hört sich vielversprechend an, die Realität sieht leider anders aus. Tatsächlich kann der Treiber momentan zu ernsthaften Schäden an eurem PC führen, weshalb vorerst gilt: Besser Finger weg!

The Division – Grafikvergleich PS4 und PC*

Bluescreens, Start-Fehler, Neustart-Schleifen und Soundprobleme gehören zu den Unglücksfolgen, die im Moment durch das Netz geistern. Einige Nutzer berichten sogar von durchgebrannten Grafikkarten. Darüber hinaus scheinen die Probleme, bisher modell- und generationsübergreifend aufzutreten, sicher darf sich also niemand fühlen.

In einem offiziellen Statement von Nvidia, wird das Problem den Einstellungen der Express-Installation zugeschoben. Nach einer Lösung würde bereits aktiv gesucht. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr sie bei uns.

Quelle: Destructoid

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung