Datenbanken-Software

Datenbanken sind eine Möglichkeit, zusammenhängende Daten strukturiert zu sammeln und immer wieder darauf zuzugreifen. Insbesondere die Suchmöglichkeiten machen Datenbanken wesentlich interessanter als jeden Karteikasten. Bei den Datenbanksystemen unterscheidet man zwischen Objektdatenbanken und relationalem Datenbanken. Letztere bilden mittlerweile den Standard. Sie haben den Vorteil, dass ein Datensatz auch gefunden wird, wenn man nur einen Teil seiner Zuordnungseigenschaften kennt.

Will man einfache Datenbanken anlegen, kann man dazu beispielsweise Microsoft Excel verwenden. Hier kann man seine Adressen in einer Datenbank zusammenfassen und sie für Serienbriefe in Word verwenden. Eine richtige Datenbank im Officepaket ist hingegen Microsoft Access. Die meisten Datenbanken sind hingegen eher spezialisiert. Es gibt Adress-Datenbanken, Datenbanken für Münzen oder Briefmarken sowie Datenbanken, in denen man seine Musiksammlung, Film-DVDs und Bücher verwaltet.

Top Software in Datenbanken-Software

Updates & Neuerscheinungen

* gesponsorter Link