OkayFreedom VPN

Marvin Basse

Bei diversen Inhalten im Netz erlebt man immer wieder die Situation, dass man auf Inhalte nicht zugreifen kann, da diese in Deutschland geblockt sind. Der OkayFreedom VPN Download bietet die Möglichkeit, diese freizuschalten und greift dafür auf die VPN(Virtual Private Network)-Technologie zurück.

Das Tool leitet Anfragen von eurem Computer auf ausländische Server um, wodurch ihr mit einer anderen IP-Adresse als der eigenen, beispielsweise aus den USA oder der Schweiz, auf die in Deutschland geblockten Inhalte zugreifen könnt. Dabei gibt es neben der kostenlosen Variante von OkayFreedom VPN, die auf 2 GB Datenvolumen pro Monat begrenzt ist, auch das .

OkayFreedom-VPN

Außer zum Freischalten geblockter Inhalte eignet sich die Software natürlich auch zur Anonymisierung, da durch sie die eigene IP-Adresse verschleiert und die Verbindung zusätzlich mit einer 128-Bit-Verschlüsselung gesichert wird. Dadurch eignet sich der OkayFreedom VPN Download auch gut zur sicheren Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots. Darüber hinaus anonymisiert das Programmeure IP-Adresse auch bei der Nutzung von Downloadern und Torrents.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Diese 15 Gefahren lauern in öffentlichen WLAN-Netzen.

OkayFreedom VPN Download: Installation und Bedienung des Tools

Bei der Installation des OkayFreedom VPN Downloads wird man nach seiner E-Mail-Adresse zwecks Zusendung von Informationen gefragt. Diesen Schritt kann man auf Wunsch aber auch überspringen und wählt als nächstes ein Installationsverzeichnis für die gratis Software aus.

Dann werden zunächst Inhalte aus dem Internet heruntergeladen. Ist dies abgeschlossen, betätigt man den Button „Installieren“ und bestätigt die AGB und Datenschutzbestimmungen.

Zum Thema:

Nun befindet sich OkayFreedom VPN als Symbol im Tray-Bereich, mit einem Doppelklick kann man das Programm in den Vordergrund holen. Im sich öffnenden Kontextmenü können dann sämtliche Einstellungen des Tools vorgenommen werden.

Man kann bestimmen, dass die Verschleierung der IP-Adresse automatisch vorgenommen wird, also nach Bedarf, oder dass immer mit einer deutschen, britischen, amerikanischen oder schweizer IP-Adresse gesurft wird. Darüber hinaus kann die Verschleierung natürlich auch abgeschaltet werden.

Fazit: OkayFreedom bietet eine bequeme Möglichkeit, die eigene IP-Adresse zu verschleiern, um in Deutschland geblockte Inhalte beliebig ansurfen zu können. Das kostenlose Tool läuft dabei dezent im Hintergrund, die Verschleierung der IP-Adresse kann jederzeit an- und ausgeschaltet werden.

Die kostenlose Variante von OkayFreedom ist allerdings auf 2 GB Datenvolumen pro Monat beschränkt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link