OpenOffice Update - So halten Sie die Bürosuite aktuell

Martin Maciej

Ob Internet-Browser, Mail-Programm, Java oder Flash-Player: Computernutzer sind längst darauf konditioniert ständig Programme upzudaten. Anderenfalls drohen Malware-Angriffe über nicht gefixte Sicherheitslücken. Zudem gibt es aber auch mit den meisten Updates Bugfixes oder sogar ganz neue Features des Programms.

Besonders wichtige Software wie das Betriebssystem oder das Antivirus-Programm führen sogar automatisiert Updates durch, damit wichtige Sicherheitsfixes möglichst schnell eingespielt werden können.

Von OpenOffice.org auf Apache OpenOffice updaten

Zu den Softwares, bei denen die meisten User Updates oft eher stiefmütterlich behandeln, gehören leider die Office-Suiten. Insbesondere Nutzer der Gratis-Bürosoftware OpenOffice arbeiten oft noch mit veralteten Versionen von Writer, Calc und Impress. Daran ist Betreiber Apache nicht ganz unschuldig, verglichen mit anderen Softwares ist der Update-Vorgang bei Apache OpenOffice nämlich etwas komplizierter. Ein echtes Problem ist das aber nicht. Wir zeigen in unserem Tutorial, wie man ein Update von der letzten Oracle-Version von OpenOffice.org 3.3 auf Apache OpenOffice 3.4 durchführt. Ein vollständiger Download von OpenOffice lässt sich dafür leider nicht vermeiden. Und so geht das OpenOffice Update.

OpenOffice Update - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Als erstes sollte man herausfinden, ob es überhaupt neue OpenOffice Updates gibt. Das geht einfach und schnell über Hilfe-Suche nach Updates:

OpenOffice Update Im Hilfemenü findet sich die Option für das OpenOffice Update

Der OpenOffice Update-Manager vergleicht jetzt die vorhandene Installation mit den neuesten stabilen Versionen auf den Download-Servern von Apache. Findet der Manager eine aktuellere Version, wird diese angezeigt. Anwender bekommen Hinweise welche OpenOffice-Version installiert ist und welche Version aktuell ist. So kann man abschätzen wie wichtig das OpenOffice Update ist:

OpenOffice Update Hnweis Der OpenOffice Update Manager zeigt die aktuelle und installierte Version von OpenOffice an

Mit einem Klick auf den Button Herunterladen öffnet sich die Download-Seite von Apache OpenOffice im Standard-Browser. Die neue OpenOffice-Version kann man jetzt über den Button Download - Die aktuelle Version auf die Festplatte runterladen, um das Update durchzuführen:

OpenOffice Update aktuelle Version Der OpenOffice Update-Befehl führt zum Download der aktuellen Version

Der gesamte Update-Prozess läuft von diesem Moment an automatisch ab, der User muss lediglich die sich öffnenden Fenster mit Weiter oder OK bestätigen. Dabei wird das gesamte OpenOffice-Installationspaket auf die Festplatte runtergeladen, dort entpackt und die Installation gestartet:

OpenOffice sucht dabei automatisch nach älteren Installationen und führt, wenn ein bereits installiertes OpenOffice gefunden wird, nur noch ein Update statt einer vollständigen Installation durch. Dabei werden alle Einstellungen der alten Version für das Update übernommen. Wie die Installation im Einzelnen abläuft, haben wir in unserem Tutorial zur OpenOffice Installation Schritt-für-Schritt beschrieben.

Automatische Updates für OpenOffice

Statt der umständlichen manuellen Suche nach Updates kann man auch OpenOffice selbst in regelmäßigen Abständen nach Updates suchen lassen. Hierzu geht man in die Einstellungen, die man unter Extras-Optionen findet und stellt dort im Unterpunkt Online-Update die Frequenz ein, mit der Apache OpenOffice nach Updates suchen soll. Empfehlenswert ist es auch einen Klick vor Updates automatisch herunterladen zu setzen, vorausgesetzt der verwendete Computer verfügt immer über eine ausreichende Internet-Flatrate:

Hat man in OpenOffice die Update-Einstellungen wie oben beschrieben vorgenommen, kann man in Ruhe abwarten, bis das Programm selbst mit einem farbigen Download-Symbol rechts oben signalisiert, dass es ein Update gibt. Mit einem Klick auf das Symbol öffnet sich dann der Update-Manager und es geht wie oben beschrieben weiter.

OpenOffice Update Bei einem anstehenden OpenOffice Update wird man im Programmfenster informiert.

 

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung