Opera Portable

Marvin Basse

Mit dem Opera Portable Download bekommt ihr die portable Version des Browsers, die ihr auf einen USB-Stick kopieren und von diesem aus an jedem beliebigen Rechnern einsetzen könnt, ohne dass das Programm auf dem jeweiligen Computer installiert werden müsste.

Winload Opera Video.

Der Opera Portable Download eignet sich besonders gut dafür, auf einen USB-Stick kopiert zu werden, von welchem ihr den Browser dann an jedem beliebigen Rechner ausführen können. Dies ist auch möglich, wenn ihr auf dem betreffenden Gerät über keine Administratorrechte verfügt. Weiterhin werden von dem Opera Portable Download keine Daten auf dem Rechner angelegt, an den ihr den USB-Stick mitsamt dem Programm angeschlossen habt. Individuelle Daten wie der Browser-Verlauf, Lesezeichen, Add-ons und weitere persönliche Daten werden ebenfalls auf dem USB-Stick gespeichert, so dass auch diese an jedem beliebigen Rechner zur Verfügung stehen.

Opera Portable Download: Keine Nachteile gegenüber der Installationsversion

Bezüglich der Funktionalität ist Opera Portable identisch mit der Installationsversion. So stehen euch auch in der tragbaren Ausgabe unter anderem der integrierte Werbeblocker, der Energiesparmodus, der Newsreader und die visuellen Lesezeichen zur Verfügung.

Nach Download und Start der Programmdatei braucht ihr lediglich ein Verzeichnis auszuwählen, in welches die Opera Portable-Programmdateien gespeichert werden sollen, also beispielsweise ein Ordner auf eurem USB-Stick. Anschließend erscheint das Startfenster des Browsers und ihr könnt den Browser direkt zum Surfen im Web verwenden.

Mit der neuen Version 52 wurde in Opera die Möglichkeit eingeführt, die Adressen mehrerer Tabs gleichzeitig zu kopieren. Sämtliche Neuerungen könnt ihr im offiziellen Changelog nachlesen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Opera Portable

  • Opera-Add-ons installieren, verwalten und löschen

    Opera-Add-ons installieren, verwalten und löschen

    Opera besitzt eine Schnittstelle, für die Programmierer zahlreiche Add-ons geschrieben haben, mit denen ihr den Browser aufrüsten könnt. Diese Erweiterungen zu installieren, ist eine Sache von ein paar Klicks. In der zentralen Add-on-Verwaltung von Opera könnt ihr die Plugins konfigurieren, deaktivieren oder auch löschen.
    Marco Kratzenberg
  • Opera: VPN aktivieren – so geht's

    Opera: VPN aktivieren – so geht's

    Mit einem VPN könnt ihr das Geoblocking von verschiedenen Seiten umgehen, vor eurem Provider unbemerkt Seiten ansurfen und sicherer in öffentlichen WLAN-Netzen agieren. Die meisten VPN-Services sind jedoch nicht kostenlos und kostenfreie Proxy-Server häufig sehr langsam. Ab der Browser-Version 40 von Opera gibt es eine kostenlose VPN-Funktion, mit der ihr eure IP-Adresse bequem und einfach wechseln könnt. Wie ihr...
    Thomas Kolkmann 1
* gesponsorter Link