Mit dem Opera Download haben Nutzer die Möglichkeit, einen funktionsstarken Browser neben der weit verbreiteten Konkurrenz der Hersteller Mozilla, Google oder Microsoft einzurichten. Neben dem schlanken Design und der Geschwindigkeit beim Surfen ist zudem die Möglichkeit, neue Features durch Opera Erweiterungen im Browser zu integrieren ein Merkmal, das Opera zu einer sinnvollen Browseralternative macht.

Mit den Opera Erweiterungen kann man viele nützliche Neuerungen im Browser integrieren, die auf Anhieb nicht verfügbar sind. Während andere Browser für das Öffnen von GEMA-gesperrten Videos auf Proxtube zurückgreifen können, ist die Erweiterung für Opera nicht verfügbar.

Proxtube - Für Opera nicht erhältlich

Dennoch gibt es einige Alternativen, die das Fehlen von Proxtube für Opera kompensieren. Mit diesen Erweiterungen ist es möglich, die GEMA-Sperre für beliebte Videos zu umgehen und auch auf deutschem Gebiet in den Genuss der beliebten Videos zu kommen. Zu diesen Erweiterungen gehören z. B. der YouTube Unblocker für Opera. Diese Alternative zu Proxtube für Opera liefert alles, was man von Proxtube auch erwartet. Nach der Installation kann man die Seiten auf dem Videoportal, z. B. YouTube, ansurfen. Nach einer kurzen Verbindungszeit wird der vorher gesperrte Video-Inhalt auf dem Monitor über Opera präsentiert.

Opera Proxtube Proxy

Obwohl man auf Proxtube in Opera verzichten muss, kann man mit einigen Einstellungen ebenfalls gesperrte Videos betrachten

Gesperrte Videos in Opera sehen ohne Proxtube

Zudem kann man die Einstellungen, die Proxtube vornehmen würde, auch manuell in Opera einrichten. Befindet man sich auf einer Seite mit einem Video, das nicht angezeigt werden kann, betätigt man F12 und wählt die Funktion „Proxyserver aktivieren“. Nun lädt man die Seite erneut und der entsprechende Inhalt sollte dargestellt werden. Über eine Google Suche kommt man an die entsprechenden Proxy-Server-Daten, die für die Einrichtung des Opera Proxys nötig sind. Die notwendigen Proxy-Daten kann man in Opera eintragen, indem man die Einstellungen wählt und sich dort die „erweiterten Einstellungen“ anzeigen lässt. Unter dem Reiter „Netzwerk“ findet man nun die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten für die Proxy-Verwendung unter Opera. Hier setzt man den entsprechenden Haken und gibt eine passende IP ein.

Opera Proxtube Proxy einrichten

Über die Einstellungen kann man den Proxyserver für Opera einrichten

 

Opera

Facts