Den Browserumfang erweitern - Opera Erweiterungen

Martin Maciej

Der Opera Download ist für viele Nutzer eine sinnvolle Alternative, wenn es darum geht, einen funktionsstarken Browser abseits von Firefox, Chrome oder dem Internet Explorer zu installieren. Mit der Möglichkeit in Opera Erweiterungen zu installieren, muss sich der Browser keinesfalls vor der scheinbar übermächtigen Konkurrenz verstecken.

Mit den Opera Erweiterungen kann man dem schlanken Browser viele nützliche und sinnvolle, aber auch witzige Funktionen hinzufügen. In den Einstellungen des Browsers kann man die Opera Erweiterungen verwalten. Hierzu klickt man auf das Opera-Icon in der linken oberen Ecke und wählt „Erweiterungen“. Die Opera Erweiterungen sind dabei ab Version 11 verfügbar. Vorher wurden Zusatzinhalte über Widgets in den Browser integriert.

So kann man die Opera Erweiterungen verwalten

Hier lassen sich einerseits neue Erweiterungen suchen und einfügen oder bereits eingerichtete Zusatzprogramme verwalten. So kann man hier installierte Erweiterungen löschen oder vorübergehend deaktivieren. Bieten Erweiterungen individuelle Einstellungen an, kann man diese ebenfalls über dieses Menü erreichen. Auch die Einstellungen für die Privatsphäre, bzw. Berechtigungen der Opera Erweiterung werden hier eingerichtet. Um ein Opera Add-on zu löschen, wählt man hier die Option „Deinstallieren“. Nach der Bestätigung der Sicherheitsabfrage durch Klick auf „Deinstallieren“ wird die Opera Erweiterung gelöscht.

Opera Erweiterungen aktivieren

Über das Opera Menü kommt man zur Verwaltung der Opera Erweiterungen

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Opera-Add-ons installieren, verwalten und löschen.

Opera Erweiterungen manuell installieren

Die Opera Erweiterungen lassen sich einerseits über den Browser, bzw. die offizielle Opera-Webseite installieren. Darüber hinaus kann man Opera Erweiterungen manuell einrichten. Dies ist z. B. nötig, wenn man eine Opera Erweiterung über einen anderen Browser heruntergeladen hat. Die so erhaltene OEX-Datei kann einfach durch das Ziehen der Datei in das Opera-Browserfenster eingerichtet und aktiviert werden.

Opera Erweiterungen deinstalliren

In der Verwaltung für die Opera Erweiterungen kann man weitere Einstellungen vornehmen

Bei der Verwendung von Opera Erweiterungen sollte man beachten, dass es für nahezu jeden Nutzer möglich ist, eigene Erweiterungen zu erstellen. Teilweise sind kann es dazu führen, dass der Browser instabil läuft oder Abstürze in Opera vorkommen. Sind zu viele leistungsintensive Add-ons installiert, wird zudem die Performance, bzw. Geschwindigkeit beim Surfen eingeschränkt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung