Opera Link - Lesezeichen und Passwörter synchronisieren

Holger Blessenohl

Die Zeiten, in denen man nur einen Browser auf einem Computer nutzte, sind lange vorbei. Heute surft man nicht nur auf dem Arbeitscomputer und dem Home-PC, auch Laptop, Tablet und Smartphone sind Surfstationen geworden, seit man mit UMTS/HSDPA auch unterwegs jederzeit ins Internet einsteigen kann.

Browser-Vielfalt und Synchronisierung der Browserdaten

Die Browser-Hersteller haben sich auf die neue Situation schon lange eingestellt. Neben den bekannten Desktop-Browsern werden die Mobile Browser immer beliebter. So gibt es neben dem üblichen Opera Download für Windows-PC bzw. dem Opera für Mac auch Opera Mobile und Opera Mini für Tablets und Smartphones.

Nun ist es natürlich ärgerlich, wenn man auf bis zu fünf Geräten nacheinander für dieselben Liebling-Seiten die Lesezeichen anlegen, die Passwörter eingeben oder die bevorzugten Suchmaschinen einrichten muss. Daher bieten inzwischen fast alle Browser auch eine Synchronisierungs-Funktion für mehrere parallele Installationen. Im Opera Browser heißt diese Funktion Opera Link.

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Opera-Add-ons installieren, verwalten und löschen.

Opera Link aktivieren: Schritt-für-Schritt-Tutorial

Ob Opera Link auf dem aktuellen Computer bereits eingerichtet ist, kann man an dem kleinen Wolken-Symbol in der linken unteren Ecke erkennen. Leuchtet dieses kräftig blau, ist Opera Link aktiv. Falls nur die Umrisse dunkelgrau auf hellgrau zu sehen sind, kann man mit einem Rechtsklick die Aktivierung der Synchronisierung einleiten.

Opera Link 1

Klickt man in dem obigen Pop-Up-Fenster auf Was ist Opera Link? öffnet sich zunächst eine Infoseite von Opera, die Unentschiedenen weitere Informationen über Opera Link an die Hand gibt.

Opera Link 2

Für eine Aktivierung von Opera Link klicken wir stattdessen auf Synchronisierung aktivieren und landen im Opera Link Setup. Im ersten Info-Fenster einfach auf Weiter klicken:

Opera Link 3

Falls man mit einem anderen Opera bereits ein Opera Link-Konto eingerichtet hat, muss man sich jetzt nur noch mit den Anmeldedaten einloggen. Wir haben dies noch nicht getan und füllen daher alle Pflichtfelder aus. Vorsicht: Beim Benutzernamen werden keine Sonderzeichen akzeptiert, dazu zählen sogar Leerzeichen! Sind alle Formularfelder ausgefüllt, auf Weiter klicken (Das Häkchen vor Ich nehme die Bedingungen an nicht vergessen).

Opera Link 4

Nun gilt es auszusuchen, welche Daten überhaupt synchronisiert werden sollen. Um mit allen Opera-Browsern wie mit einem einzigen arbeiten zu können, sollten hier möglichst alle Felder ausgewählt werden. Wer aber Bedenken zum Beispiel bei den Passwörtern hat, kann diese auch weglassen. Auch wer auf verschiedenen Geräten verschiedene Webseiten in der Opera Schnellwahl nutzen möchte, sollte diese natürlich nicht synchronisieren.

Opera Link 5

Zum Schluss auf Fertig klicken. Opera gibt nach erfolgreicher Aktivierung von Opera Link eine Erfolgsmeldung aus, auch das Wolken-Icon in der unteren Leiste ist jetzt deutlich sichtbar blau.

Opera Link 6

Übrigens, wer sich bei Opera Link angemeldet hat, kann anschließend als Nebeneffekt auch eine MyOpera-Email-Adresse zum Beispiel in Opera Mail nutzen. Dafür einfach in dem obigen Fenster nach der Aktivierung unten auf Try it out today klicken.

Weitere Opera-Tutorials:

Opera Deutsch - So richten Sie in Opera die Sprache ein
Opera Update: Automatisches Update einrichten - Tutorial

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Die Suchmaschine Startpage leitet eure Suchanfragen an Google weiter und anonymisiert dabei eure Daten. Wir zeigen, wie ihr Startpage.com in Deutsch als Standardsuchmaschine in eurem Firefox-Browser einrichtet und welche Einstellungen ihr danach genauer anschauen solltet.
    Robert Schanze
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
* Werbung