Der OrangeCD Player geht mal einen ganz anderen Weg als andere CD-Player. Hier gibt es keine bunte Oberfläche, dafür viele Spezialfeatures, wie etwa den automatischen Coverdownload.

 

OrangeCD Player

Facts 

Das kleine Freewareprogramm selbst lauert nach dem Start in der Taskleiste und wartet, bis es gebraucht wird. Nach dem einlegen einer CD wird es aktiv und bietet uns alle Features eines normalen Players und noch einige Besonderheiten.

OrangeCD Player ist ultrakompakt

Unauffälliger geht's kaum noch! Während andere Player, wie etwa AIMP, durch Skins ihre Oberflächen immer mehr aufmotzen, zieht sich der OrangeCD Player in die unterste Ecke des Monitors zurück. Als winziges CD-Icon lauert das Programm in der Taskleiste, solange, bis jemand eine CD einlegt oder mit der rechten Maustaste darauf klickt.

orange-cdplayer
Der Klick mit der rechten Maustaste zeigt, was alles im OrangeCD Player steckt

Die rechte Maustaste zaubert nämlich ein umfangreiches Menü hervor. Hier sehen wir alle Tracks der CD aufgelistet und können sie direkt anspringen. Hier können wir zwischen mehreren CD-Playern wechseln und die Lautstärke ändern. Hier bekommen wir auf Wunsch auch jede Menge Infos über die CD - oder können sie selbst einfügen.

Der OrangeCD Player sucht im Internet

Die Infos zu den CDs holt sich der OrangeCD Player nämlich aus dem Internet, wenn wir ihn lassen. Dann findet das Programm ziemlich zuverlässig heraus, wer der Interpret der CD ist und wie die einzelnen Tracks heißen. Wenn möglich, zieht das Programm sogar gleich noch das Cover aus dem Netz.

orange-cdplayer-new-cd
Sobald eine neue, unbekannte CD eingeschoben wird, will der OrangeCD Player sich die nötigen Infos holen

Die Daten zu den bisherigen CDs speichert das Programm übrigens in einer Datenbank, die man beim ersten Start anlegt. Danach wird jede bereits gespielte Scheibe schnell erkannt und alle nötigen Informationen stehen im Menü zur Verfügung. In dem Fall beginnt das Programm sofort nach dem Laden mit dem Abspielen des ersten Tracks.

Die Infos können wir übrigens auch selbst erweitern. Das Fenster mit den CD-Infos enthält viele verschiedene Reiter, in die wir beispielsweise eigene Bilder eingeben oder die Trackangaben ergänzen können. Dieses Fenster benötigen wir auch, um zumindest Grundinformationen manuell einzugeben, wenn das Programm keine Angaben im Internet finden konnte - etwa bei selbstgebrannten CDs.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für OrangeCD Player von 2/5 basiert auf 7 Bewertungen.