EA-Origin-Accounts einiger Spieler öffentlich einsehbar – das musst du beachten

Franziska Behner

Sicherheitseinstellungen sind dafür da, um die Nutzer zu schützen. Jetzt sollen sich einige Angaben in EA-Origin-Konten ohne das Zutun der Spieler verändert haben. Bei dir auch?

Wann hast du eigentlich das letzte Mal in die Einstellungen deines EA-Origin-Accounts gesehen? Wahrscheinlich bei der Erstellung, nicht wahr? Wir würden dir raten, da heute nochmal einen kurzen Blick hineinzuwerfen.

Dabei geht es speziell um die Sichtbarkeitseinstellungen von Accounts, die vor 2011 erstellt wurden. Wie PCGamesN berichtet, gibt es mehrere Origin-Nutzer, die hier eine Veränderung feststellen konnten. Die Einstellungen wurden wohl ohne ihr Zutun so verändert, dass der Account samt Klarnamen öffentlich sichtbar wurden.

Was kannst du tun?

Wenn du das nicht möchtest, checke lieber mal deinen Account und nimm gegebenenfalls das Häkchen aus dem Kasten, der es Origin erlaubt, deinen richtigen Namen anzuzeigen. Zusammen mit deinem Geburtsdatum oder deiner E-Mail-Adresse könnten Hacker damit auch an andere Accounts kommen und Unfug treiben. Bisher hat sich EA noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Wie sich EA in den letzten Jahren entwickelt hat, kannst du dir hier ansehen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Electronic Arts: Vom ambitionierten Newcomer zum meistgehassten Publisher.

Wenn du schon in den Einstellungen bist, kannst du ja direkt quer lesen und schauen, ob sonst alles zu deiner Zufriedenheit ist. Vielleicht haben sich gewisse Dinge im Laufe der Jahre ja geändert. Nun ist deine Chance, es entsprechend anzupassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung