ORPALIS PDF Reducer Free

Marco Kratzenberg

Hiermit lassen sich PDF-Dateien effektiv komprimieren – und das einzeln oder auch gleich verzeichnisweise.

Manche PDF-Dateien sind riesig. Vor allem wenn sie von Laien erstellt wurden und im Grunde nur aus zu groß eingescannten Seiten bestehen. Diese Dateien lassen sich dann nicht per Email versenden und ihr Upload dauert ewig. Im Internet kursieren diverse Tipps, wie man ein PDF komprimieren kann, doch der ORPALIS PDF Reducer Free zeigt uns, dass es auch einfacher geht.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

Das englischsprachige Tool verfügt über keine aufregende Oberfläche, denn es braucht keine großartige grafische Ausgabe. Im einfachsten Standardfall suchen wir uns ein Start- und ein Zielverzeichnis aus und klicken auf „Start Batch“. Dann nutzt das Programm seine Voreinstellungen und wird alle PDF-Dateien in diesem Ordner und allen Unterordnern einlesen, sie deutlich verkleinern und danach in den Zielordner schreiben. Dies Ausgangsdateien werden nicht angegriffen.

Vielfach werden die Ergebnisse durchaus unseren Ansprüchen genügen und die Ersparnis kann sich ebenfalls sehen lassen. 80 Prozent und mehr lässt sich hier an Größe einsparen! Doch am Ende zählt ja auch die Optik. Ist die PDF-Datei zu stark komprimiert worden, dann müssen wir an den Optionen herumspielen.

Hier können wir viele Entscheidungen treffen, die gleichzeitig die Ausgabequalität wie die Größe beeinflussen. Speziell die Bildqualität kann viel verändern und durch das Entfernen eingebetteter Dateien oder Kommentare lässt sich auch reichlich Platz sparen.

Doch die erste Einstellung sollte dem letzten Fenster der Optionen gelten. Denn hier geben wir an, auf welche Weise das Programm arbeitet. Ob im Batch-Modus ganze Verzeichnisstrukturen verarbeitet werden oder wir einzelne Dateien laden bzw. per Drag und Drop auswählen. Die etwas verwirrende Standardeinstellung sieht nämlich vor, dass das Programm gleich ganze Ordner lädt.

In der kostenlosen Version dieses PDF-Komprimierers wird nur ein gleichzeitiger Thread unterstützt. Das bedeutet, dass hier eine Datei nach der anderen abgearbeitet wird. Eine teure Proversion bietet die Nutzung mehrerer Prozesse. Doch in der Regel wird das völlig ausreichen. Etwas nerviger ist da schon der Nag-Screen, bei dem der Anwender gelegentlich einige Sekunden warten muss, bevor es weitergeht. Aber wenn man nicht täglich große Mengen von PDF-Daten komprimieren muss, dann ist das zu ertragen.

ORPALIS PDF Reducer Free

Bewertet: 4.0/5 basiert auf 1 Bewertungen

Weitere Themen

Alle Artikel zu ORPALIS PDF Reducer Free

* gesponsorter Link