Heute wurde erneut eine Malware entdeckt, die sich hinter einem angeblichen Dokumenten-Konverter versteckt und dem Angreifer vollständige Kontrolle über den Mac gibt.

 

OS X 10.11

Facts 

Bitdefender beschreibt in seinem Bericht (PDF) die Komponenten der neuen Malware.

Diese versteckt sich hinter der „EasyDoc Converter.app“, die keine echte Funktionen bietet und lediglich für das Laden eines Skriptes verantwortlich ist. Dies installiert unter anderem einen Tor- und Web-Dienst, so dass der Angreifer auf den Mac zugreifen kann.

Bilderstrecke starten(60 Bilder)
Neue Retina-Wallpaper für iPhone, iPad und Mac zum Download
Bild: Bitdefender
Bild: Bitdefender

Angreifer kann Kamera aktivieren, Dateien löschen und mehr

Der auf PHP basierende Web-Dienst bietet für den Angreifer neben einem Datei-Manager, der unter anderem das Kopieren und Löschen von Dateien erlaubt, auch die Aufnahme von Bildern und Videos mit Hilfe der im Mac integrierten Kamera.

Bild: Bitdefender
Bild: Bitdefender

Der EasyDoc Converter wurde laut MacRumors zunächst über MacUpdate verbreitet, wurde aber am 5. Juli innerhalb weniger Minuten wieder von der Seite entfernt. Die Beschreibung der App versprach das Konvertieren von Dokumenten in die von Microsoft Office genutzten Formate.

Der in OS X integrierte Gatekeeper warnt bereits vor dem Öffnen der App. Anwender können diese Warnung jedoch ignorieren. Apples Xprotect wird vermutlich in den kommenden Stunden aktualisiert, um die Anwendung vollständig zu blocken.

Das iPad Pro 9,7″ im Test

iPad Pro 9,7 Zoll im Test

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).