Seit der Veröffentlichung von OS X Mavericks haben einige Benutzer Probleme mit Apples Mail.app. Bei manchen funktioniert der Empfang von E-Mails nicht richtig. Apple hat das Problem erneut anerkannt und erklärt Benutzern, wie sie es ad hoc beheben können.

 

OS X 10.9

Facts 

In einem Support-Dokument erklärt Apple, wie sich Benutzer verhalten sollen, wenn sie Empfangsprobleme mit der Mail.app in OS X Mavericks haben. Einerseits sollte der Empfang funktionieren, wenn die Benutzer die Anwendung beenden und neu starten. Daraufhin baut die App die Verbindung neu auf.

Das ist allerdings nicht die eleganteste Lösung - wobei auch die anderen Varianten bestenfalls eine Übergangslösung sein sollten: Eine Variante ist, über das Menü den Befehl „Postfach > Alle accounts offline schalten“ auszuwählen. Danach lassen sich die Postfächer dann wieder online schalten, die Verbindung wird neu aufgebaut. Über den Befehl „Darstellung > Symbolleiste anpassen“ ist es außerdem möglich, diesen Befehl in die Symbolleiste zu integrieren.

Es bleibt zu hoffen, dass Apple die Probleme mit einem baldigen Update beheben wird. Bis dahin werden die Benutzer wohl weiterhin auf diesem Wege manuell Abhilfe schaffen müssen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.