Nach einigen Beta-Versionen bringt uns Apple als verfrühtes Weihnachtsgeschenk das Update 10.9.1 für OS X Mavericks. Die neue Version behebt Probleme mit Mail, Safari und VoiceOver.

 

OS X 10.9

Facts 

OS X Mavericks 10.9.1 verbessert in Mail die Unterstützung von Gmail-Accounts und behebt Probleme, die bei Benutzern auftraten, die eigene Gmail-Einstellungen festgelegt haben. Außerdem sollen sich die Zuverlässigkeit beim Umgang mit intelligenten Postfächern und die Zuverlässigkeit der Suchfunktion verbessert haben. Schließlich hat Apple ein Problem beim Umgang mit Adressbuch-Gruppen behoben.

Darüber hinaus gibt es eine Fehlerbehebung für VoiceOver: Das Vorlesen von Text soll jetzt auch dann funktionieren, wenn dieser Emojis enthält. Safari soll wiederum nun geteilte Links periodisch erneuern, wenn der Benutzer diese in der Sidebar öffnet.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
So sehen eure Mac-Schreibtische aus

OS X 10.9.1 ist direkt über den Mac App Store erhältlich. Wer ein MacBook Pro mit Retina Display der aktuellen Generation besitzt, erhält eine spezielle Version von OS X 10.9.1, die neben den genannten Neuerungen „systemspezifische Verbesserungen“, die die Stabilität und Kompatibilität des Rechners optimieren sollen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.