OS X Mavericks: Western Digital warnt vor Problemen mit externen Festplatten

Florian Matthey

Wer eine externe Festplatte verwendet, sollte beim Upgrade auf OS X Mavericks aufpassen - zumindest, wenn es sich um Festplatten von Western Digital handelt. Der Hersteller warnt seine Kunden vor einem möglichen Datenverlust; zur Sicherheit sollten sie Western Digitals Software vor dem Upgrade deinstallieren.

Die Probleme sollen laut Western Digital nicht nur die eigenen Festplatte, sondern auch „andere externe HDD-Produkte“ betreffen - wobei das Unternehmen hierzu keine weiteren Details nennt. Wer ein Upgrade auf OS X Mavericks durchführe, sollte zuvor die Western-Digital-Anwendungen WD Drive Manager, WD Raid Manager und WD SmartWave vom Rechner entfernen. Andernfalls kann es passieren, dass Daten beim Anschluss einer Western-Digital-Festplatte an einen Rechner mit OS X Mavericks verloren gehen.

Wer Mavericks bereits installiert hat, sollte die Anwendungen sofort entfernen und ein Neustart durchführen. Zur Sicherheit hat Western Digital die Anwendungen sogar vorübergehend von der eigenen Website entfernt. Das Unternehmen werde die Probleme nun „untersuchen“. Wer die Western-Digital-Anwendungen weiterhin benutzen möchte, sollte vorerst von einem Upgrade auf Mavericks absehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung