OS X Mavericks: Bootfähiges Installationsmedium mit Terminal-Befehl erstellen

Sven Kaulfuss 3

Ab sofort gibt es einen dritten Weg zum bootfähigen USB-Stick für Mavericks. Neben der manuellen Erstellung und dem Tool DiskMaker X ist dies auch mittels eines Terminal-Befehls möglich – Apple weist selbst daraufhin.

OS X Mavericks: Bootfähiges Installationsmedium mit Terminal-Befehl erstellen

In einem Support-Dokument beschreibt Apple die Vorgehensweise – leider nicht vollumfänglich. Wer wissen möchte, wie er das Apple-Tool „createinstallmedia“ nutzen kann, der lese bitte weiter. Vorab: Die Art des Mediums spielt keine Rolle. Geeignet ist beispielsweise ein USB-Stick, eine externe Festplatte oder auch eine zweite, interne Partition.

  1. Zunächst laden wir uns OS X 10.9 Mavericks aus dem Mac App Store.
  2. Wir schließen das gewünschte Medium an den Mac an – USB- Stick, Festplatte etc.
  3. Wir öffnen das Terminal von OS X. Zu finden in Programme -> Dienstprogramme.
  4. Nun geben wir folgende Zeile Code-Zeile ein, bestätigen den Befehl und autorisieren diesen mit der Passworteingabe (Benutzerpasswort). Achtung: Statt „Medium“ muss der Name des USB-Sticks, der Festplatte, der Partition eingegeben werden (ohne Klammern). Im Anschluss wird ein bootfähiger Installer auf das Volume geschrieben.

sudo /Applications/Install\ OS\ X\ Mavericks.app/Contents/Resources/createinstallmedia --volume "/Volumes/(Medium)" --applicationpath "/Applications/Install OS X Mavericks.app"

Quelle: Apple

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung