Neue Beta von OS X 10.10.5 schließt DYLD-Sicherheitslücke

Florian Matthey 4

Während Entwickler und Public-Beta-Tester bereits OS X 10.11 El Capitan ausprobieren können, gibt es auch eine neue Beta von OS X 10.10.5. Diese schließt eine wichtige Sicherheitslücke des Betriebssystems.

Neue Beta von OS X 10.10.5 schließt DYLD-Sicherheitslücke

Bereits vor einer Woche hatte Apple eine neue Beta von OS X 10.10.5 veröffentlicht. Jetzt können Entwickler einen neuen Beta-Build herunterladen - der gegenüber den früheren Betas eine wichtige Neuerung enthält.

The Guardian berichtet, dass die neue Beta die Sicherheitslücke durch den „DYLD-Bug“ des Betriebssystems schließt. Der Bug war vor allem deshalb bedenklich, weil er es potentieller Malware ermöglichte, Aktionen mit Administrator-Rechten auszuführen, ohne dass der Benutzer sein Passwort eingeben muss. Es soll bereits Adware geben, die diese Sicherheitslücke ausnutzt. Das wird nach dem Update nicht mehr möglich sein.

Was den OS-X-Wurm Thunderstrike 2 betrifft, so erklärt ein Sicherheitsexperte bei TidBITS, dass dieser deutlich weniger problematisch ist als zunächst angenommen. Seit OS X 10.10.4 seien einige der relevanten Sicherheitslücken geschlossen. Denkbar ist lediglich ein Angriff über den ROM von Thunderbolt-Geräten - wobei sich die Verbreitung hier in Grenzen halten dürfte, da diese Geräte nicht sehr weit verbreitet sind.

OS X 10.10.5 dürfte in den nächsten Wochen in der finalen Version erscheinen. OS X 10.11 El Capitan wird im Herbst erhältlich sein, aktuell lässt sich bereits die Beta-Version von El Capitan herunterladen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung