Mit Continuity wachsen Mac, iPhone und iPad dank OS X Yosemite und iOS 8 enger zusammen. Voraussetzung ist allerdings, dass es sich auch um einen Mac mit Bluetooth-4.0-Chip handelt. Auch das nachrüsten der jüngeren Bluetooth-Version hilft da nicht weiter.

Gestern berichteten wir, dass die Continuity-Features in der jüngsten Beta-Version von OS X 10.10 Yosemite nur auf solchen Macs funktionieren, die über einen Bluetooth-4.0- beziehungsweise Bluetooth-LE-Chip verfügen. Ältere Macs bleiben außen vor; Apple begann im Jahr 2011, erste Modelle mit Bluetooth 4.0 auszustatten

Der Schluss lag nahe, dass sich dieses Defizit eigentlich mit dem Nachrüsten von Bluetooth 4.0 durch entsprechende USB-Hardware ausgleichen lassen müsste. Eben das haben Leser von Mac Rumors ausprobiert - mit ernüchterndem Ergebnis: Die Systeminformation teilt ihnen weiterhin mit, dass Continuity mit ihrem Mac nicht unterstützt werde.

Natürlich ist es möglich, dass sich dies in späteren Versionen des Betriebssystems ändern wird; immerhin ist Yosemite noch in einem vergleichsweise frühen (Entwickler-)Beta-Stadium. Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Apple ältere Hardware bei Features außen vor lässt, obwohl dies nicht wirklich nötig ist. Die Chancen stehen aber sicherlich nicht schlecht, dass Hacker Wege finden werden, Continuity doch noch aktivieren können.