Wie so oft werden auch im OS X Yosemite und im iOS 8 nicht alle Features auf allen Geräten funktionieren. So setzen die „Continuity“-Features für die engere Zusammenarbeit beider Systeme einen Bluetooth-4.0/LE-Chip voraus, der nur in neueren Geräten vorhanden ist.

Mit den neuen Beta-Versionen der Betriebssysteme OS X Yosemite und iOS 8, die Entwickler seit gestern herunterladen können, funktionieren auch die „Continutiy“-Features in einem größeren Umfang. Wer sich die Systeminformationen genauer ansieht, findet dort jedoch bezüglich der Bluetooth-Hardware-Informationen einen wichtigen Hinweis: Continuity und AirDrop funktionieren nur mit bestimmten Rechnern.

yosemite-bluetooth-le

Zumindest bisher unterstützt Apple Continuity ebenso wie AirDrop also nur mit Geräten, die über einen Bluetooth-4.0- beziehungsweise -„Low Energy“-/LE-Chip verfügen. Unter den Geräten, die das iOS 8 unterstützen, befindet sich nur das iPad 2 als Gerät ohne Bluetooth-4.0-Chip. Bei den Macs ist die Liste der Modelle jedoch länger: Mac Rumors verweist hierfür auf eine Übersichtsgrafik von Apfeleimer.

osx-yosemite-bluetooth-4.0-le-apfeleimer

Mit anderen Worten: Wer einen Mac besitzt, der älter als Baujahr 2011 ist, wird Continuity wohl in keinem Fall nutzen können. 2011 kamen zunächst MacBook-Air- und Mac-mini-Modelle mit Bluetooth 4.0 auf den Markt, 2012 folgten die anderen Mac-Produktreihen - mit Ausnahme des Mac Pro, der erst mit dem aktuellen Modell einen Bluetooth-4.0-Chip bekam.

Unklar ist aktuell, ob Continuity und AirDrop wenigstens dann mit älteren Macs funktionieren, wenn der Benutzer diese Rechner nachträglich mit Bluetooth 4.0 ausstattet - beispielsweise über einen USB-Sender/Empfänger. Nativ scheint das Ganze jedoch nur mit den genannten Mac-Modellen zu funktionieren.

Weitere Infos zum Thema: