Apple Event am 16.10.2014: Neue iPads, iMacs…was dürfen wir erwarten? (Update)

Sven Kaulfuss 22

Mittlerweile ist der Termin bestätigt, Apple veranstaltet ein Apple Event am 16.10.2014. Was wird uns das Unternehmen präsentieren? Die iPads der nächsten Generation, neue Macs? Wir fassen zusammen, inklusive unserer „Wahrscheinlichkeitsrechnung“ – nochmals aktualisiert.

Hinweis: Der Artikel wurde ursprünglich bereits am 6. Oktober 2014 veröffentlicht und nun am 14. Oktober 2014 nochmals überarbeitet und mit weiteren Details angereichert.

herbst_event_bilderstrecke

Ein Apple Special Event an einem Donnerstag? Wie ungewöhnlich. Bisher nutzte der kalifornische Hersteller stets den Dienstag oder Mittwoch für die Verkündung von Produktneuheiten.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
OS X Weed: 10 Slogans für den vermeintlichen Mavericks-Nachfolger

Dem Vernehmen nach fällt die kommende Veranstaltung jedoch etwas bescheidener aus, statt dem übergroßem Flint Center werden die Journalisten direkt auf dem Apple Campus in der „Town Hall“ mit Neuigkeiten beglückt. Doch nun zu den Produkten. Was hat Apple für dieses Jahr noch in der Hinterhand?

Vorab: Wer es kürzer mag, klickt sich für die Vorhersagen durch unsere Bilderstrecke.

Selbstverständlich werden wir in gewohnter Qualität im Live-Ticker über die Geschehnisse des Tages berichten.

OS X 10.10 Yosemite: Release des neuen Systems

finder-icon
Der offizielle Release des neuen Mac-Betriebssystems gilt als ausgemacht und unumstößlich. Schon jetzt liegt der Golden Master Candidate von OS X 10.10 Yosemite in der Entwickler- und Public-Beta-Version vor – bereits in der drittenVersion, beziehungsweise auch enthalten in der sechsten Version der Public Beta.  Dieser dient in seiner finalen Ausführung als direkte Vorlage  für die Veröffentlichung. OS X 10.10 Yosemite ist erneut ein kostenloses Update für alle Anwender und kann direkt im Mac App Store heruntergeladen werden. Ferner ist es kompatibel zu allen Rechnern, die auch schon jetzt OS X 10.9 Mavericks nutzen können.

Einschätzung: Absolut sicher!

Übrigens: Wir empfehlen schon jetzt den eigenen Mac auf die Installation von  OS X 10.10 Yosemite vorzubereiten. Hilfreiche Tipps und Hinweise geben wir hierzu in einem separatem Artikel.

Neue iPads: Air und mini mit Touch ID

ipad_2014

Seit 2012 präsentiert uns Apple in schöner Regelmäßigkeit die Updates für die iPad-Reihe jeweils im Herbst. Deshalb erwarten wir auch am 16. Oktober die Vorstellung der dritten Generation des iPad mini und der zweiten Generation des iPad Air. Rechnen dürfen wir in jedem Fall mit dem schnelleren A8-Chip von Apple und vielleicht auch mit einer Bereinigung der angebotenen Kapazitäten. Meint, neben dem Einstiegsmodell mit 16 GB Speicher gibt’s dann nur noch Versionen mit 64 GB und 128 GB – die Variante mit 32 GB fällt äquivalent zum iPhone 6 raus. Ist immerhin denkbar. Mittlerweile konkretisieren sich die technischen Details. So spricht die Szene von einer leistungsgesteigerten Version des A8-SoC (A8X)), ebenso von einem Ausbau des Arbeitsspeichers des iPad Air 2 von einem auf insgesamt zwei Gigabyte RAM. Auch das neue iPad mini der dritten Generation dürfte ähnliche beziehungsweise identische Leistungsdaten erhalten.

Ferner hält Touch ID Einzug. Der komfortable Fingerabdruckscanner – eingeführt mit dem iPhone 5s – wird von vielen Anwendern herbeigesehnt. Beispielsweise schon im letzten Jahr von meinem geschätzten Kollegen Sebastian. Darüberhinaus spekuliert man über ein leicht geändertes Design. Zumindest sollte die iPad-Reihe demnächst auch ein goldenes Modell erhalten. NFC hingegen gilt als unsicher. Auch im iPhone 6 wird die Funktechnik derzeit nur für den Zahlungsdienst Apple Pay verwendet, ist im weit größeren iPad aber sicherlich nicht sonderlich sinnvoll. Gleichfalls fraglich und unbestätigt bleibt eine Steigerung der Displayauflösung.

Fraglich bleibt die Zukunft der älteren Modelle (iPad mini und iPad 4) im Portfolio. Verbleiben diese im Programm oder treten an ihre Stelle das bisherige iPad mini mit Retina Display und iPad Air? Ein größeres iPad Pro erwarten wir in diesem Jahr jedoch nicht, frühestens 2015.

Einschätzung: Sicher!

Auf der zweiten Seite unseres Artikels zeigen wir eine Überraschung bei den Macs und viele „Wackelkandidaten“ für eine Vorstellung beim Apple Event…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung