GMX: IMAP & POP3 aktivieren – Empfang mit E-Mail-Client

Thomas Kolkmann

Wenn ihr die E-Mails eurer GMX-Mailadresse über Outlook, Thunderbird, K-9 Mail oder ähnliche E-Mail-Programme verwalten wollt, müsst ihr dazu vorerst bei GMX den Empfang per POP3 und IMAP aktivieren. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch in folgendem Kurztipp.

Standardmäßig ist der E-Mail-Abruf per POP3 und die Synchronisierung per IMAP bei neuen GMX-Account deaktiviert. Damit ihr eure GMX-Mails aber auch von einem E-Mail-Client abrufen und senden könnt, müsst ihr zuvor die Einstellung in eurem GMX-Profil aktivieren.

GMX: Die Gedanken sind frei Spot 2015 lange Fassung.

GMX: IMAP und POP3 aktivieren — so geht’s

  1. Loggt euch auf der GMX-Seite mit dem E-Mail-Account ein, bei dem IMAP bzw. POP3 aktiviert werden soll.
  2. Im Auswahlmenü (links) klickt ihr unten auf Einstellungen.
  3. Unter E-Mail klickt ihr nun auf Zu den Einstellungen.
    GMX IMAP POP3 aktivieren Einstellungen
  4. Hier findet ihr unter dem Menüpunkt E-Mail die Option POP3/IMAP Abruf, klickt darauf.
    GMX IMAP POP3 aktivieren Abruf
  5. Unter GMX Mail über POP3 & IMAP findet ihr nun die Option E-Mail per externem Programm (Outlook, Thunderbird) versenden und empfangen. Setzt an dieser Stelle den Haken.
    GMX IMAP POP3 aktivieren Haken

Weitere Angebote auf BestCheck.de

Wenn ihr nun euer E-Mail-Programm mit den Serverdaten von GMX und euren Accountdetails einrichtet, sollte der E-Mail-Verkehr ungehindert funktionieren. Hat bei euch alles geklappt oder habt ihr weiterhin Probleme mit dem Versand und Empfang von E-Mails durch GMX? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link