Anleitung: iOS 7.1.2 Untethered Jailbreak mit Pangu

Ben Miller 182

Mit Pangu Version 1.1 ist ein Untethered iOS 7.1.2 Jailbreak möglich. Ab sofort bietet Pangu auch eine englische Übersetzung, ist somit deutlich einfacher zu bedienen.

Anleitung: iOS 7.1.2 Untethered Jailbreak mit Pangu

Pangu unterstützt iPhone 5siPhone 5ciPhone 5iPhone 4s, iPhone 4iPad AiriPad mini, iPad mini 2, iPad 2/3/4, und iPod touch 5 mit iOS  7.1, iOS 7.1.x oder neuer.

Vorbereitung:

  1. Pangu herunterladen (Mirror: Pangu für Windows, Pangu für OS X)
  2. Auf dem iOS-Gerät sollte bereits iOS 7.1.2 installiert sein. Dies kann man entweder regulär per Update machen, oder auch iOS per Wiederherstellen komplett neu installieren. Ein Update over-the-air wird nicht empfohlen, wenn man folgend einen Jailbreak durchführen möchte!
  3. Auch muss man für den Jailbreak die Systemzeit auf dem iOS-Gerät auf den 2. Juni 2014 20:30 Uhr zurückstellen. Nach dem Jailbreak kann man Datum und Uhrzeit natürlich wieder korrekt einstellen bzw. „automatisch“ aktivieren.
  4. Passcode-Sperre deaktivieren.
  5. Automatische Sperre deaktivieren.
  6. Mein iPhone suchen deaktivieren (für den unwahrscheinlichen Fall, dass etwas grob schief geht, sperrt man sich so nicht selbst aus dem iOS-Gerät aus).
  7. iOS-Gerät per USB-Kabel mit dem Computer verbinden.
  8. iTunes muss installiert sein, sollte aber während des Jailbreak-Vorgangs geschlossen bleiben.

Anleitung iOS 7.1.2 Jailbreak:

  1. iOS-Gerät muss eingeschaltet sein.
  2. Zeit auf dem iOS-Gerät zurückstellen auf den 2. Juni (NICHT JULI!) 2014 20:30 Uhr
  3. Pangu öffnen
    Pangu v1.1

  4. Schwarzen „Jailbreak“-Button anklicken. Damit startet man den Jailbreak-Vorgang.
    Sollte Pangu jetzt das folgende Fenster öffnen, hat man die Zeit nicht korrekt zurückgestellt und sollte das jetzt auf dem iOS-Gerät tun, bevor man fortfährt.
    Pangu v1.1
  5. Nach wenigen Augenblicken sollte auf dem Home Screen des iOS-Gerätes ein neues Icon namens Pangu erscheinen. Darauf klicken und folgend den Computer sowie das iOS-Gerät ab sofort einfach machen lassen. Der Jailbreak-Vorgang dauert gut 5 Minuten und zwischendrin kann es so aussehen, als tut sich nichts. Dem ist aber nicht so.

    Auf dem iOS-Gerät ist währenddessen ein weißer Bildschirm mit Pangu-Logo zu sehen.

    Das iOS-Gerät wird sich insgesamt zwei Mal selbstständig neu starten. Nach dem ersten Neustart kann man das Gerät entsperren und einen Blick auf den Homescreen werfen. Ungefähr 5 Sekunden danach startet das Gerät das zweite Mal neu. Im Zuge des Neustarts sollte man mehrere Male einen weißen Bildschirm mit Pangu-Logo sehen, während normalerweise das weiße Apple-Logo dargestellt wird.

    Ist dies der Fall, wurde das iOS-Gerät erfolgreich gejailbreakt. Ist auch dieser zweite Neustart vollständig abgeschlossen, kann man das Gerät entsperren und ganz normal verwenden.

  6. Cydia sollte nun auf dem Home Screen zu sehen sein.

  7. Zu guter Letzt sollte man noch unbedingt die Cydia-Quelle http://cydia.angelxwind.net in Cydia hinzufügen und anschließend „Complete PPSync Remover“ in Cydia suchen und installieren.

Mit dem Complete PPSync Remover entfernt man die leider von Pangu mitgelieferte Crack-Software PPSync, die auch noch sehr schlecht programmiert ist und im besten Fall nur zur App-Abstürzen führt. Im schlimmsten Fall zerschießt man sich damit iOS und muss das Gerät neu installieren. Sollte Apple wie erwartet iOS 7.1.2 zeitnah veröffenlichen, würde man in diesem Fall durch einen PPSync-Crash seinen Jailbreak verlieren und das wollen wir ja nicht. Also weg mit PPSync. Complete PPSync Remover kann direkt nach dessen Installation wieder deinstalliert werden.

Beachten: Bitte installiert keine gecrackten Apps. Damit schadet ihr nicht nur den Entwicklern, sondern auch euch selbst. Viele gecrackte Apps (besonders jene aus China) bringen versteckte Schadsoftware mit, die besonders auf einem gejailbreakten iOS-Gerät ungestört durch eure Daten wildern kann. Wir hören diese Meldungen immer wieder.

Die meisten Apps werden nicht von großen Software-Unternehmen, sondern von selbstständigen Entwicklern programmiert. Diese bekommen jede einzelne gecrackte App zu spüren. Die Ausrede die App nur testen zu wollen, hält schon lange nicht mehr stand. Viele Entwickler bieten kostenlose Lite-Versionen an. Und wenn eine gekaufte App nicht funktionieren sollte wie beschrieben oder erhofft, kann man immer noch sehr einfach eine Rückerstattung über https://reportaproblem.apple.com veranlassen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung