Paranoid Android 4.6: Beta 5 veröffentlicht, Probleme mit dynamischer Statusleiste behoben

Tuan Le 4

Die Entwicklung des populären Custom-ROMs Paranoid Android geht unvermindert weiter und als Resultat steht aktuell die fünfte Beta der Version 4.6 zum Download bereit. In den bisher veröffentlichten Betas kam es häufig zu Rucklern und Verzögerungen durch die dynamische Statusleiste; diese sollen im aktuellen Release behoben worden sein. Insbesondere gibt es zudem gerätespezifische Tweaks, die die Performance steigern dürften.

Paranoid Android 4.6: Beta 5 veröffentlicht, Probleme mit dynamischer Statusleiste behoben

Im Custom-ROM Paranoid Android ist die dynamische Statusleisten zu einem der Kern-Features geworden – diese färbt sich bei Aktivierung der Option in dem Farbton der jeweils aktuell geöffneten App, wodurch eine konsistente und ansprechende Optik erzeugt wird. Eingeführt wurde das Feature in Version 4.6, doch so ganz stabil wollte der Farb-Wechsel der Statusleiste nicht auf allen Geräte laufen. In der Beta 5, Codename Playful Pitaya, scheint man nun die gröbsten Probleme beseitigt zu haben und führt zusätzlich eine experimentelle Funktion ein, mit der man über den ADB Shell-Befehl „adb shell su -c ’settings put system experimental_dsb_frequency X“, wobei für X ein Wert zwischen 2 und 20 eingegeben wird, die Geschwindigkeit der Animation verändern kann.

Dynamic-System-Bars

Zudem sind einige Möglichkeiten zur Personalisierung der Oberfläche angepasst worden, ansonsten sind die meisten Veränderungen hintergründig im Hinblick auf Stabilität und Performance zu finden. Speziell Besitzer eines OnePlus One dürfen sich über eine stabilere Performance freuen, da gerätespezifische Tweaks eingeführt worden sind. Die Installation erfolgt beim Wechsel von einer anderen ROM durch das Flashen der ZIP-Datei für das jeweilige Gerät – unterstützt wird aktuell die Nexus-Familie sowie das OnePlus One und OPPO Find 7. Wer bereits Paranoid Android verwendet, nimmt das Update am Besten über das vorinstallierte OTA-Tool vor, das den Vorgang erheblich vereinfacht.

Was sagt ihr zur neuen Paranoid Android-Version? Berichtet uns von euren Eindrücken in den Kommentaren.

Quelle: Paranoid Android @Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link