Fehler im PDFCreator beseitigen - Keine Macht dem Error

Martin Maciej

Mit dem PDFCreator lassen sich blitzschnell mit wenigen Handgriffen PDF-Dokumente nach eigenem Wunsch erstellen. Darüber hinaus handhabt das nützliche Tool noch Bilderdateien verschiedener Formate.

Durch die Unmenge an verschiedenen Computer-Konfigurationen bleibt leider auch der ein oder andere Fehler im PDFCreator nicht aus. Damit die PDF-Produktion nicht in Stress und Stirnfalten ausartet, gibt es für die gängigsten Fehlermeldungen schnelle Abhilfe.

PDFCreator Error 481

Die Fehlermeldung 481 erscheint am häufigsten beim Versuch, eine Webseite mit Grafiken in PDF umzuwandeln. Üblicherweise wird der Fehler von der Meldung „ungültiges Bild“ begleitet. Mit der Version 1.0 des PDFCreators vom 28. Mai 2010 wurde der Fehler beseitigt. Stellen Sie sicher, dass sich der PDFCreator in der aktuellsten Version auf Ihrem Rechner befindet. Sie finden heraus, auf welchem Stand sich Ihre Installation auf dem Rechner befindet, indem Sie über das „?“-Menü den Abschnitt „*ber PDFCreator“ wählen. Besitzen Sie bereits die aktuellste Version und der Fehler tritt immer noch auf, entfernen Sie den PDFCreator und installieren Ihn neu. Stellen Sie zudem sicher, dass Sie das Programm mit Administratorenrechten starten, um den Fehler 481 im PDFCreator zu vermeiden.

PDFCreator Error 75

Der PDFCreator Fehler 75 tritt beim Versuch auf, eine PDF-Datei anzuzeigen oder zu speichern auf. Die dazugehörige Fehlerinformation meldet einen „path/file access error“, bzw. „Fehler beim Zugriff auf Pfad/Datei“. Das Programm kann hierbei nicht auf die bearbeitete Datei im temporären Ordner zugreifen. Mit diesem Fehler wird die Datei zwar unter Umständen gespeichert, bleibt jedoch im Druckmonitor hängen, so dass der PDFCreator das Ausgangsdokument erneut bearbeiten möchte.

Zur Behebung des Fehlers muss der unter Windows angemeldete Nutzer die Berechtigung haben, den Ordner, indem der PDFCreator die Aufträge temporär ablegt, verändern zu können. In der Voreinstellung liegt dieser Ordner üblicherweise in <Benutzername>AppdataLocalTempPDFCreatorPDFCreatorSpool. In der Rechteverwaltung des Ordners sollte „Jeder Benutzer“ Veränderungen für diesen Ordner vornehmen können. Wenn Sie den PDFCreator per Serverinstallation bedienen, lassen Sie sich von Ihrem Administrator die nötigen Rechte zuteilen.

PDFCreator 339

Dieser Fehler tritt auf, wenn dem PDFCreator eine benötigte Komponente fehlt. In der Fehlerbeschreibung wird der Dateiname des fehlenden Objekts mitgeliefert. In den meisten Fällen handelt es sich um Dynamic Link Library-Dateien (DLL), die sich Windows nachträglich hinzufügen lassen. Die Datei MSCOMCT2.OCX aus dem gezeigten Beispiel ist direkt auf der Microsoft Homepage verfügbar. Nach Herunterladen der Datei muss die Datei noch in Windows registriert werden. In diesem Fall geschieht dies über die Windows-Ausführen-Funktion (Schnellzugriff über den Shortcut „Windows-Taste“+“R“) mit der Eingabe des Befehls „regsvr32 MSCOMCT2.OCX“.

PDFCreator Error: „Undefined offending command eexec“

Diese Fehlermeldung erhalten Sie beim Versuch, eine schreibgeschützte PDF-Datei über den PDFCreator drucken zu wollen. Falls Sie Probleme bei der Arbeit mit schreibgeschützten PDF-Dateien haben und trotzdem ein Abbild des Dokuments erstellen möchten, wählen Sie in den Einstellungen ein Bildformat, z. B. JPG oder TIFF als Ausgabeformat aus.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung