Mit dem PDFCreator erhalten Sie eine komfortable Lösung, um aus Ihren Dokumenten PDF-Dateien zu erstellen. Dieses bietet sich insbesondere an, wenn Sie Dokumente auf verschiedenen Systemen verwenden wollen, ohne Veränderungen in der Formatierung befürchten zu müssen.

 

PDFCreator

Facts 

Mit der PDFCreator Autosave-Funktion können Sie PDF-Dateien bequem in vorgegeben Ordnern automatisch ausgeben lassen. Diese Funktion ist insbesondere dann nützlich, wenn der PDFCreator als freigegebener Drucker auf einem Server installiert ist. Hinderlich hierbei ist, dass der PDFCreator als Anwendung unter Windows läuft und somit ständig einen angemeldeten Benutzer auf dem Server benötigt.

PDFCreator als Service auf Server aktivieren

Dieses Problem lässt sich umgehen, indem der PDFCreator als Service auf dem Server eingerichtet wird. Sie benötigen dazu zunächst die „srvany.exe“ (Services Any) aus den Windows Server 2003 Resource Kit Tools, welche in das Verzeichnis mit der PDFCreator-Installation eingefügt wird. Geben Sie nun folgenden Befehl im Windows-Ausführen-Menü ein, um einen Dienst mit der Bezeichnung „PDFCreator-Service“ zuerstellen:

„sc create „PDFCreator-Service“ binpath=“Verzeichnis, in das die srvany.exe eingefügt wurdesrvany.exe“

Die „Ausführen“-Funktion erreichen Sie entweder über das Windows-Startmenü oder ganz einfach über den Shortcut „Windows-Taste + R“. Alternativ können Sie den Dienst natürlich auch über die Windows-Kommandozeile aktivieren.

Im nächsten Schritt weisen Sie dem „Services Any“-Dienstprogramm einen neuen Registrierungsschlüssell samt Wert in der Windows-Registry zu. Starten Sie dazu den Registrieungseditor in Windows mit der Eingabe des Befehls regedit über die Windows-Ausführen-Funktion. Suchen Sie hier nach dem Wert

HKLMSystemCurrentControlsetServicesPDFCreator-Service

Nun legen Sie den neuen Schlüssel „Parameters“ an und weisen diesem den Wert „Application“ und den Pfad Ihrer PDFCreator-Exe-Datei zu.

PDFCreator als Service ohne angemeldeten Benutzer einrichten

Legen Sie jetzt noch einzelne Einstellungen in der Diensteverwaltung fest, z. B. den automatischen Start des Programms. Nun sind alle Vorkehrungen getroffen, um den PDFCreator arbeiten zu lassen, auch wenn kein Nutzer auf dem Server angemeldet ist. Starten Sie den eingerichteten PDFCreator Service, führen Sie einen Auftrag aus und Sie erhalten das resultierende Dokument in dem angegebenen Ordner auf Ihrem Server, auch ohne angemeldeten Benutzer.