Wenn der Helfer streikt – Leere Seiten im PDFCreator

Martin Maciej

Mit dem PDFCreator können Nutzer durch wenige Handgriffe Ihre persönlichen Dokumente in das weitverbreitete PDF-Format umwandeln. Das PDF-Format eignet sich insbesondere dann, wenn Dateien auf verschiedenen Rechnern dargestellt werden sollen, ohne Einbußen durch die Konvertierung durch andere Programme in Kauf nehmen zu müssen.

Trotz der simplen Bedienbarkeit und der zuverlässigen Funktionen schleicht sich der ein oder andere Fehler bei der Arbeit mit dem Tool ein. Wie ernüchternd ist es, wenn Sie ein schön vorbereitetes Dokument ausgeben wollen und im Ergebnis nur eine leere Seite durch den PDFCreator erstellt wird.

Abhilfe gegen die Erstellung der leeren Seite im PDFCreator

Das Problem tritt üblicherweise auf, wenn Sie Zeichen abseits des Standard-Zeichensatzes in Ihren Dokumenten verwenden, also spezielle Symbole oder etwa chinesische Schriftzeichen. Geben Sie Ihrem Ausgangsdokument einen Dokumententitel und Dateinamen ohne jegliche Sonderzeichen und probieren Sie den Vorgang erneut. Sollte der Fehler weiterhin auftreten, überprüfen Sie in den Einstellungen, ob Ihre Ghostscript-Installation richtig konfiguriert ist. Fehlende Seiten werden insbesondere angezeigt, wenn Sie hier „Zusätzliche Ghostscriptparameter“ angegeben haben. Entfernen Sie diese und erstellen Sie Ihr Dokument noch einmal.

Leere Seiten im PDFCreator nach Druckauftrag

Darüber hinaus erscheinen Blank Pages im PDFCreator, wenn mehrere Dokumente zusammengefügt werden und dann anhand des PDFCreator Druckers über einem PDF-Viewer, z. B. dem Adobe Reader ausgedruckt werden sollen. Dabei wird die erste Seite noch nach Wunsch ausgegeben, die nachfolgenden Seiten bestehen dann aus einer leeren Seite. Häufig ist der eigentliche Inhalt in einem kleinen Bild im unteren Dokumentenbereich zusammengefasst.

Um diesen Fehler zu beseitigen, entfernen Sie in den Druckoptionen den Haken bei der Option „Papierquelle anhand der PDF Seitengröße auswählen“. Schicken Sie erneut einen Druckauftrag über das Programm, werden nun alle Seiten in der vollen Seitengröße angezeigt.

Sollten trotz der Lösungsvorschläge weiterhin leere Seiten in Ihren PDF-Ausgabedokumenten erscheinen, deinstallieren Sie den PDFCreator und Ghostscript, entfernen gegebenfalls die zugehörigen Einträge in der Windows-Registry. Installieren Sie das Programm erneut, wenn möglich in der aktuellsten Version. Wählen Sie dabei die „benutzerdefinierte“ oder „vollständige“ Installation, um sicherzugehen, dass alle notwendigen Komponenten mit eingerichtet werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung