Adobe hat Photoshop Elements 13 veröffentlicht. Die Bildbearbeitungssoftware ist die günstige Alternative zu Photoshop und kommt ohne Cloud-Abo aus. 

 
Photoshop Elements
Facts 

photoshop-elements-13

Gestern hat Adobe seine Software für Hobbyanwender, das Videoschnittprogramm Premiere Elements und Photoshop Elements, aktualisiert. Zu den wichtigsten Neuerungen in Photoshop Elements 13 zählt der Anbieter:

  • Kreative Montagen: Mit der Photomerge-Technologie können Objekte aus Bildern in ein anderes Bild gesetzt werden. Die Automatiken helfen, schnell ein überzeugendes Ergebnis zu erzielen (große Fotomontagen sind damit aber nicht möglich).
  • Die Auswahl von Bildbestandteilen kann präzise optimiert werden.
  • Pro ausgewähltem Effekt werden fünf Variationen angeboten.
  • Titelbilderstellung für Facebook (siehe Video unten)
  • Unterstützung von Retina-Displays des Macs und HiDPI-Bildschirmen
  • Anbindung des Organizer an den Cloud-Dienst Adobe Revel
  • 64 Bit-Unterstützung jetzt auch für Windows (bisher nur Mac).

Photoshop Elements: Download für Mac und Windows

adobe-photoshop-elements-download-box
Photoshop Elements kostet 102,09 Euro für Mac und Windows, das Upgrade von den letzten Vorversionen 83,64 Euro.
Amazon bietet die Software als DVD bereits ab 83 Euro an, das Upgrade ab 79,44 Euro.

 

Wer auch Videos schneidet, bekommt ein Bundle mit Premiere Elements 13, das ebenfalls neu ist. Beide Programme im Paket kosten 138,93 Euro. Auch eine Studentenversion ist verfügbar.

 

Adobe Photoshop Elements (OS X) im Mac App Store

Auch im Mac App Store ist Photoshop Elements für Mac zu finden. Doch Achtung: Diese Download-Version unterscheidet sich von der bei Adobe, Amazon und Co: Die Bearbeitungsfunktionen sind zwar alle enthalten, aber der Foto-Organizer ist nicht mit dabei.

Aktuell ist zudem noch Adobe Photoshop Elements 12, nicht 13, im Store gelistet. Da das Update höchstwahrscheinlich kostenpflichtig sein wird, empfehlen wir, auf Version 13 im Mac App Store zu warten oder auf andere Händler zurückzugreifen.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

 

Das ist Adobe Photoshop Elements

Soweit zu den Neuerungen. Generell zu Adobe Photoshop Elements ist zu sagen: Es ist eine leistungsfähige Fotosoftware, die sich an Hobbyfotografen und engagierte Amateure richtet, aber auch Profis in vielen Belangen weiterhelfen kann – vor allem, wenn es weniger um Fotomontagen, als um Bildbearbeitung geht. Zudem ist Photoshop Elements eins der wenigen Adobe-Programme, das ohne Abonnement auskommt und ist nicht zuletzt dadurch für einige eine abgespeckte Alternative zu Photoshop CC geworden. Wirklich ersetzen kann Elements den großen Bruder aber natürlich nicht.

Photoshop Elements deckt die Bereiche

  • Fotos organisieren,
  • Fotos bearbeiten,
  • Grußkarten und Fotoalben erstellen und
  • Fotos präsentieren

ab. Zu dem Funktionsumfang zählt somit: Werkzeuge für Schönheitskorrekturen, Auswahltools, Entzerren, Effekte, kleine Montagen, Texteingabe, Personenerkennung, Diashow und mehr.

Eine Mac-Alternative zu Photoshop Elements ist zum Beispiel Pixelmator.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Photoshop Elements 13: Infos, Preise, Download von 2/5 basiert auf 28 Bewertungen.