Photoshop CS6: Die Neuerungen im Detail - Teil 1

Katharina Sckommodau 8

In einem Workshop haben wir bereits den Umgang mit dem neuen gezeigt. Was jedoch das neue Photoshop CS 6 in Sachen Inhaltssensitiver Füllung noch so alles kann, zeigt folgender Screencast.

Photoshop CS6: Die Neuerungen im Detail - Teil 1
Photoshop CS6: Die Neuerungen im Detail – Teil 1 .

Das neue Kontent-Aware Move Tool von Adobe Photoshop ermöglicht es nicht nur ein Objekt im Bild an eine andere Stelle zu setzen. Im Modus Extend lassen sich etwa ganze Gebäude aufstocken oder auch andere Dinge verlängern. So ist es beispielsweise möglich, aus dem eigenen Auto eine virtuelle Stretch-Limousine zu bauen, oder – wie es das Beispiel im Film zeigt – auch eine extra lange Kuh zu kreieren.

Neben der Inhaltssensitiven Füllung über die Funktion Fläche füllen, die bereits mit der Version CS5 eingeführt wurde, hat Photoshop nun auch das Ausbessern-Werkzeug (Patch Tool) mit der Option Inhaltssensitiv ausgestattet. Geeignet ist dieses Tool besonders in solchen Fällen, in denen ungewünschte Hintergrundbereiche in die Auswahl gerechnet werden. Mit dem Ausbessern-Werkzeug wird nun einfach der zu entfernende Bereich gewählt und an die Stelle gezogen, die den passenden Hintergrund zeigt.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
  • Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Standard Codecs for Windows 7/8/10

    Der Standard Codecs for Windows 7/8/10 Download rüstet die Microsoft-Betriebssysteme mit zusätzlichen Codecs aus, sodass nach der Installation die meisten Medienformate beispielsweise mit dem Windows Media Player wiedergegeben werden können.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link