Adobe Konfigurator

Katharina Sckommodau

Für den Adobe Konfigurator ist zunächst die Installation von Adobe Air notwendig. Ist Air installiert, kann man den Download des starten. Im darauf erscheinenden Fenster Öffnen von configurator wählt man dann Öffnen mit > Adobe AIR Application Installer.

 

 

Nach einem Sicherheitshinweis startet die Installation.

 

 

Der Konfigurator wird dann direkt geöffnet – und zeigt eine deutsche Oberfläche.

 

 

Über Datei > Neues Fenster entsteht ein neues Bedienfeld. Bevor man jedoch die Befehle für die neue Palette zusammenstellt, muss man wählen, in welchem Produkt es erscheinen soll, in Photoshop oder in InDesign. Wir wählen Photoshop.

 

 

Der Configurator öffnet nun eine eigene Arbeitsfläche. In der Mitte befindet sich eine etwas dunklere Fläche, das zukünftige Bedienfeld. Rechts daneben kann das Bedienfeld benannt und in der Größe eingestellt werden. Wir haben die Höhe gelassen und lediglich die Breite etwas reduziert. Am linken Rand stehen alle Befehle, Werkzeuge, Aktionen oder Widgets aus Photoshop in einem Klappmenü zur Verfügung. Diese können nun einfach auf das neue Bedienfeld gezogen werden. Im Beispiel haben wir eine neue Palette für die verschiedenen Transformationen gebaut. Mit auf die Palette sind die beiden Auswahlwerkzeuge und das Verschieben-Werkzeug gekommen.

 

 

Zwar ist der Configurator für die Versionen der CS 5 konzipiert, die fertigen Bedienfelder lassen sich jedoch problemlos in die aktuellen Versionen der CS 5.5 und sogar schon in die Beta der Version CS6 importieren: Hierzu wählt man im Configurator Datei > Fenster exportieren und navigiert dann über Photoshop CS5.1/CS6 zu den Plug-Ins. Das Bedienfeld muss dort im Ordner Panels gespeichert werden.

 

 

In Photoshop ist das neue Bedienfeld dann unter Fenster (Windows) > Erweiterungen (Extentions) im unteren Bereich zu finden. Es verhält sich wie jedes andere Bedienfeld; Man kann es einer Bedienfeldgruppe zuordnen, verkleinern oder vergrößern und in einem Arbeitsbereich speichern.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Opera

    Opera

    Schnelligkeit und Sicherheit – das sind die wesentlichen Faktoren, mit denen der Opera Download im Vergleich zu den Konkurrenz-Browsern am meisten punkten kann. Außerdem ist Opera natürlich komplett kostenlos.
    Marian Franke 1
  • 3DMark

    3DMark

    Mit dem 3DMark Download bekommt ihr ein Benchmarking-Tool für Windows-PCs sowie Mobilgeräte mit iOS-, Android- oder Windows-Betriebssystem.
    Marvin Basse
  • 4K Video Downloader

    4K Video Downloader

    Der 4K Video Downloader ermöglicht euch das Herunterladen von Audio, Video und Untertiteln von Portalen wie Vimeo, SoundCloud, Flickr, Facebook und DailyMotion in hoher Qualität sowie mit hoher Geschwindigkeit.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link