Picasa Collagen

Robin Schweiger

Mit dem Picasa Download erlangen Sie ein Rundum-Sorglos-Paket, mit dem Sie Ihre Bilder ordnen, veröffentlichen und sogar zu Picasa Collagen zusammenfügen können. Um dies zu tun, wählen Sie zunächst die Fotos aus, aus denen Sie die Collage basteln wollen.

Winload Picasa Collage Video.

Diese werden dann in der Fotoablage gespeichert, wo Sie anschließend die Schaltfläche „Collage“ auswählen müssen. Wenn Sie dagegen ein ganzes Album zu einer Collage machen möchten, müssen Sie lediglich auf „Fotocollage erstellen“ in der oberen Kopfzeile des Albums klicken.

Picasa Collagen einfach und schnell erstellen

Sie können nun Ihre Collage erstellen und mit der Registerkarte „Einstellungen“ zwischen einigen Optionen wählen. Zunächst wählen Sie einen Collagen-Typ aus, wo sie zwischen sechs verschiedenen Typen wählen können. Beim Fotostapel bekommen Sie genau das, wonach es sich anhört. Bei dieser Collage liegen die Bilder aufeinander verstreut auf dem Bildschirm. Sie können jedes Bild manuell verschieben, vergrößern und verkleinern oder auch den Winkel verändern. So erstellen Sie einfach und ohne viel Aufwand die gewünschte Collage. Des Weiteren gibt es die Mosaik-Collage, mit der Sie die Bilder in einer Reihe ungeordnet nebeneinander legen können. Das Frame-Mosaik umringt ein zentrales, größeres Bild in der Mitte, beim Raster sind die Bilder in der gleichen Größe nebeneinander angeordnet.  Der Kontaktabzug ordnet das Bild sauber in einer Miniaturansicht, während die Mehrfachbelichtung die ausgewählten Fotos deutlich überblendet. Die Mehrfachbelichtung ist nur für wenige Bilder gleichzeitig gedacht.

Mit Picasa können Sie unkompliziert Collagen erstellen

Für einige der Collagen können Sie anschließend noch weitere Einstellungen vornehmen. So können Sie etwa für die Collagen Raster, Mosaik und Frame-Mosaik den Rasterabstand mit einem Schieberegler individuell einstellen. Beim Fotostapel und Kontaktabzug dagegen sind die Bildränder veränderbar – Sie können sie nach Ihren eigenen Vorstellungen einfärben. Selbstverständlich können Sie auch den Hintergrund der ganzen Collage selbst wählen.

Die Collage zum Abschluss bringen

Schließlich sind Sie dazu in der Lage, mit den Schaltflächen rund um die Collage die Auswahl Ihrer Fotos nachträglich wieder zu verändern. Sobald Sie mit Ihrer Auswahl zufrieden sind, können Sie die Collage schließlich erstellen. Alle ihre Collagen werden unter „Eigene Bilder – Picasa“ gespeichert. Dort können Sie sie anschließend jederzeit ansehen.

Weitere Informationen zu Picasa:

Picasa Bilder
Picasa Anleitung
Picasa Alben
Picasa Diashow

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 Mediathek: So seht ihr eure Lieblingssendungen im Netz

    Sat.1 ist für das deutsche Fernsehen ein Stück Geschichte. Immerhin war Sat.1 der erste deutsche Privatsender – noch bevor RTL Plus an den Start ging. Seitdem ist jedoch viel Zeit vergangen und das lineare Fernsehen gerät hinter On-Demand-Diensten, wie auch der Sat.1 Mediathek selbst, immer weiter ins Hintertreffen. Wo ihr die Mediathek von Sat.1 findet und welche Features euch erwarten, verraten wir euch hier auf...
    Thomas Kolkmann 1
  • MemTest

    MemTest

    Das Windows-Freeware-Programm MemTest kann immer dann eingesetzt werden, wenn der eingebaute Hauptspeicher des PCs gründlich getestet werden soll, weil man z.B. entweder einen gebrauchten Rechner kaufen will oder mit seinem Computer Probleme hat.
    Marco Kratzenberg
  • ClipGrab

    ClipGrab

    Der ClipGrab Download ist ein Tool, mit dem ihr Videos von Seiten wie MyVideo, Sevenload, Vimeo, MySpass & Co. herunterladen oder auch nur deren Audiospur speichern könnt.
    Marvin Basse
* Werbung