ASDF: Bedeutung der Abkürzung und Movies bei YouTube

Martin Maciej

Häufig liest man in Foren und Chats die Abkürzung „asdf“. Wer auf die Tastatur blickt, wird schnell herausfinden, dass sich die Buchstaben hier in einer Reihe befinden. „ASDF“ wird demnach häufig als Platzhalter oder sinnloses Geschreibe eingesetzt, analog zu Abkürzungen wie „blabla“ u. ä., schließlich lassen sich die Tasten schnell mit der linken Hand tippen.

Doch hinter der Abkürzung „ASDF“ steckt weitaus mehr, als eine bloße Aneinanderreihung von Buchstaben.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Einladungskarten selbst gestalten: Kostenlos, online und mit Tools

ASDF Movies bei YouTube

Der YouTuber TomSka hat sich der Abkürzung angenommen und veröffentlicht auf der großen Video-Plattform regelmäßig Mini-Filmchen mit dem Titel „ASDF Movies“. Wer aus Langeweile etwa die Buchstabenreihe auf den Bildschirm hämmert, erhält die Videos als Suchergebnis. Hier werden kleine, alttägliche und witzige Stories in gezeichneter Form erzählt. Allein der erste ASDF Film hat knapp 50 Millionen Aufrufe bei YouTube. Trotz der auf den ersten Blick simplen Aufmachung und dem banalen Titel verstecken sich hinter den ASDF Movies witzige und kreative Ansätze und Filmchen. Jedes ASDF Movie besteht aus mehreren kleinen, rund zehn Sekunden langen Teilen. Die ASDF Movies können inzwischen auf eine große Fanbase zurückblicken, so dass es zahlreiche Nachahmer und Remakes der gezeichneten Cartoons bei YouTube gibt.

Laut TomSka wird der Titel „ass-duff-moo-vee“ ausgesprochen.

TomSka ist 1990 geboren und wurde durch seine Teilnahme an der ebenfalls beliebten YouTube-Serie Eddsworld bekannt. Thomas Ridgewell, so sein richtiger Name, fokussiert sich dabei vorrangig auf lustige Videos und Parodien. Parallel zu seiner Arbeit an den ASDF Movies war Ridgewell an der University Of Lincoln eingeschrieben, ist dort allerdings fast aufgrund einer Parodie auf die Hochschule verbannt worden.

ASDF: Abkürzung und Movies

Auch wenn die Zeichnungen relativ einfach gehalten sind, benötigt es doch einiges an Kreativität und technischen Kenntnissen, wenn ihr eigene ASDF Movies erstellen wollt.

  • Benötigt wird eine Software, mit der sich Vektorenzeichnungen machen lassen.
  • Empfehlenswert sind z. B. der und Flash
  • Erstellt zunächst auf Papier ein Story-Board samt gezeichneten Figuten.
  • Erstellt nun im Illustrator eure ASDF Movie-Hauptrollen.
  • Eigene ASDF Figuren können aus Linien, Kreisen und Quadraten selbst zusammengestelltw erden.
  • Das Zeichenstift-Werkzeug ermöglicht das Erstellen von Freiformen.
  • Habt ihr keinen Illustrator auf der Festplatte, könnt ihr auch die Pivot Stick Figure Animation Software verwenden.
  • Über die Optionen des Programms können einzelne Frames des ASDF Movies erstellt werden.
  • Im Illustrator könnt ihr mit Ebenen arbeiten, um die Bewegungsabläufe und verschiedenen Figuren in euer ASDF Movie einzufügen.
  • Speichert jedes einzelne Bild ab.
  • Mit Adobe Premiere oder Flash können die einzelnen Bilder, die Keyframes, in einen vollständigen ASDF Film zusammengefügt werden.
  • Mit Audacity oder einem ähnlichen Audio-Programm könnt ihr die Bilder mit Ton, Soundeffekten und Sprache untermalen.
  • Gefällt euch das Ergebnis, könnt ihr dieses selber bei YouTube hochladen und einem größeren Publikum präsentieren.

 Eigene Cartoons mit Pivot erstellen*

Bei uns erfahrt ihr auch, was die Abkürzung „tl;dr“ bedeutet.

 

Wie gut kennst DU dich mit der Jugendsprache aus?

Du meinst du bist Up-to-Date und kennst jeden Slang-Ausdruck und alle Begriffe aus der Jugendsprache? Zeit dein Wissen auf die Probe zu stellen. In unserem Quiz zur Jugendsprache kannst du zeigen, wie gut du dich wirklich auskennst. Bist du bereit für die Herausforderung?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung