Pixelmator: Version 3.2 bringt neues Reparatur-Tool und 16 Bit pro Kanal

Florian Matthey 7

Die günstige Photoshop-Alternative Pixelmator ist in einer neuen Version 3.2 erhältlich. Das Update bringt einige wichtige Neuerungen - unter anderem ein neues Reparatur-Tool sowie die Unterstützung von 16-Bit-Farbtiefe pro Kanal.

Das neue Reparatur-Tool von Pixelmator 3.2 verspricht ein einfaches und leistungsstarkes Entfernen ungewollter Objekte und Störungen auf einem Bild. Hinzu kommt die Unterstützung von 16-Bit-Farbtiefe pro Kanal, die es ermöglicht, starke Farbanpassungen vorzunehmen, dabei das Gesamtbild aber weiterhin farbenfroh zu erhalten.

Wer mit vielen verschiedenen Ebenen eines Bildes arbeitet wird sich freuen, dass sich einzelne Ebenen nun „sperren“ und so vor Bearbeitungen schützen lassen. Als letzte Neuerung des Funktionsumfangs kommt außerdem eine Funktion hinzu, die es erlaubt, die Auswahl eines Bildes in bestimmte Formen umzuwandeln.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Pixelmator Pro: So arbeitet man mit der Mac-Bildbearbeitung

Hinzu kommen zahlreiche kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche und Fehlerbehebungen, die die Entwickler in einem Blog-Eintrag benennen.

Das Update ist kostenlos erhältlich, die Vollversion von Pixelmator kostet im Mac App Store 26,99 Euro. Mindestvoraussetzung ist OS X 10.9.1 sowie ein 64-Bit-Prozessor.

Pixelmator
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 32,99 €

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung