QuickClick: Konfigurierbare Aktionen über Lautstärketasten-Kombinationen

Rafael Thiel 3

Mit der App QuickClick kann man verschieden Aktionen beim Android-Gerät durch vordefinierte Klick-Sequenzen der Lautstärketasten ausführen, etwa die Foto-LED als Taschenlampe einschalten oder ein Foto mit der Kamera aufnehmen. Wir haben die App einem Test unterzogen und stellen sie euch im Folgenden vor.

QuickClick: Konfigurierbare Aktionen über Lautstärketasten-Kombinationen

Der Ansatz von QuickClick ist denkbar einfach – einfach ein paar mal auf die Lautstärketasten in einer bestimmten Sequenz tippen und prompt wird beispielsweise ein Foto geschossen. Die Anwendung bietet aber noch zahlreiche zahlreiche nützliche Schnellstart-Optionen. So lässt sich zum Beispiel die LED des Smartphones einschalten, um so etwas Licht ins Dunkel zu bringen, ein Anruf an eine vordefinierte Person starten, wenn es mal schnell gehen muss, oder ein bestimmter Sound abspielen, wie beispielsweise der eigene Klingelton, wenn man höflich, aber bestimmt den Rückzug antreten will. Sogar die beliebte Automatisierungs-App Tasker wird unterstützt.

quickclick-auswahl
quickclick-lautstärke-sequenz

Hat der Nutzer sich für eine Funktion entschieden, wird er aufgefordert, diese genauer zu konfigurieren – bei Fotos kann man etwa einstellen, ob der Autofokus respektive Blitz aktiv sein soll und bei einem Anruf welcher Kontakt angeklingelt werden soll. Auch hier bietet die Applikation überraschend viele Einstellungen zum Feintuning. Ist dieser Schritt auch getätigt, folgt die Eingabe der gewünschten Eingabesequenz, unterstützt werden insgesamt bis zu sechs Knopfdrücke auf die Lauter- beziehungsweise Leiser-Taste.

quickclick-ton
quickclick-foto-einstellungen

Am Ende der Konfiguration lässt sich der Schnellstartoption noch ein passender Name geben, wie etwa „Rette mich“, sowie etwaiges Feedback einstellen – es kann wahlweise ein Sound abgespielt, die Vibration kurz gestartet oder gar nichts unternommen werden. In den allgemeinen Einstellungen kann zusätzlich festgelegt werden, in welchem Zustand des Bildschirms die App „zuhören“ soll – so lässt sich beispielsweise Akku sparen, wenn die Anwendung bei ausgeschaltetem Display inaktiv ist.

quickclick-einstellungen
quickclick-aktion-name

Die App scheint zuverlässig zu reagieren, obgleich der Langzeittest zeigen muss, ob sie sich nicht – wie manch andere App – spontan im Hintergrund beendet oder sich negativ auf die Akkulaufzeit auswirkt. Nichtsdestotrotz hinterlässt QuickClick einen positiven Eindruck, nicht zuletzt aufgrund der großen Auswahl an Schnellstartoptionen. Finanziert wird die Anwendung von einer Bannerwerbung, welche man nach der Konfiguration allerdings nicht mehr zu Gesicht bekommt. Die einfallsreiche App ist kostenlos im Play Store verfügbar und wartet darauf ausprobiert zu werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

[via Droid-Life]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung