Quickoffice: Google macht Office-App kostenlos – inklusive 10 GB Cloud-Speicher

Andreas Floemer 6

Google hat am gestrigen Donnerstagabend die im vergangenen Jahr übernommene mobile Bürosoftware Quickoffice für Android und iOS in einer neuen Version veröffentlicht — das ist an sich nichts Spektakuläres; allerdings ist sie ab sofort für alle Nutzer kostenlos und, um das Ganze noch etwas schmackhafter zu machen, mit 10 GB zusätzlichem Google Drive-Speicher verbunden.

Quickoffice: Google macht Office-App kostenlos – inklusive 10 GB Cloud-Speicher

Mithilfe der Quickoffice-App lassen sich Microsoft-Dokumente wie Word-, Excel und Powerpoint-Dateien in den Office Open XML-Formaten docx, xlsx, pptx unterwegs erstellen, bearbeiten, ansehen und mit Dritten teilen. Die Software ist praktischerweise nahtlos mit Google Drive verknüpft, sodass die Dokumente problemlos in die Cloud geladen und sich anschließend von überall öffnen, beziehungsweise editieren lassen. Des Weiteren können selbstredend auch Dokumente geöffnet werden, die im Google-File-Format in Drive angelegt sind. Leider können diese jedoch nicht bearbeitet, sondern nur im PDF-Format betrachtet werden. Zum Teilen von Dokumenten verfügt die Anwendung überdies noch über die Möglichkeit, Dateien ins Zip-Format zu konvertieren.

Um neuen Usern Quickoffice und Google Drive noch schmackhafter zu machen, schenkt Google allen, die sich bis zum 26.09.2013 mit ihren Google-Anmeldedaten in Quickoffice einloggen, zusätzliche 10 GB Cloud-Speicher für einen Zeitraum von zwei Jahren. Wundert euch nicht, wenn der Speicher nicht sofort auf euren Google-Konto zu sehen ist – es soll bis zu zwei Wochen dauern, bis dieser gutgeschrieben wird.

Google hatte Quickoffice im Juni letzten Jahres übernommen und es vorerst lediglich für Google Apps-Nutzer kostenlos bereitgestellt. Die aktuelle Öffnung für Alle – sowohl unter Android- als auch iOS – kann durchaus als Angriff auf Microsofts Office 365 und Apples iCloud-Dienste mitsamt des neuerdings gratis angebotenen iWork verstanden werden. Wie sieht es bei euch aus, werdet ihr Quickoffice nutzen?

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Quelle: Google

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung