Reason Core Security

Marco Kratzenberg

Reason Core Security beseitigt Malware und Adware und schützt nach der Installation auch vor zukünftigen Versuchen, unsere Rechner damit zu belasten.

Dabei versrechen die Macher des Programms, dass der Reason Core Security Download auch Malware findet, die normale Virenscanner nicht entdecken. Inwieweit das zutrifft, ist im normalen Alltagsgebrauch sicher etwas schwer zu testen. Aber immerhin soll es beispielsweise Software daran hindern, mit OpenCandy oder ähnlichen Wrappern sogenannte „gebündelte Angebote>“ in unseren PC einzuschleusen. Von Reason Core Security gibt es zwei Versionen – in einem Download. Denn wir können den vollen Leistungsumfang 30 Tage lang testen, bevor das Programm auf den Modus „Reason Core Security Free“ umschaltet.

Reason Core Security: Standard Protection und Complete Protection

Im Grunde bietet sich Reason Core Security als Ersatz für unsere Virenscanner an. In der kostenlosen Basisversion soll es uns vor Malware und Trojanern schützen und außerdem Adware bzw. PUPs (Potentiell unerwünschte Programme) abwehren. Außerdem hält es die Browsereinstellungen sicher und blockiert die oftmals in Downloads gebündelten Zusatzsoftwareangebote.

Das sind – wie gesagt – die Basisfeatures. Erst wenn man für eine Lizenz bezahlt, bekommt man die Complete Protection. Und erst dann erhält man auch den Echtzeitschutz. Denn in der freien Variante eignet sich das Tool mehr dazu, solche Bedrohungen zu entdecken, wenn man gezielt danach sucht. Im Grunde also ein bisschen wie das bekannte Malwarebytes Anti-Malware. Der Echtzeitschutz sorgt dann aber auch dafür, dass Malware in dem Moment entdeckt und gestoppt wird, wenn sie auf den Computer will. Reason Core Security hält dann den PC vollautomatisch frei von Eindringlingen.

Reason Core Security Arbeitsweise

Nach eigenen Aussagen ist Reason Core Security mehr als andere Virenscanner darauf spezialisiert, Malware, Adware und PUP zu erkennen und zu bekämpfen. Wie stark hier die Rolle des Schutzes vor Trojanern ist, werden erst zukünftige Tests dieses Neulings zeigen. Auf jeden Fall ist es interessant, dass das Tool darauf ausgelegt ist, neben einem bereits arbeitenden Virenscanner zu laufen.

Reason Core Security findet nicht nur Malware, die sich bereits auf dem Rechner eingeschlichen hat. Es entdeckt auch Setups, die in irgendeiner Weise unerwünschte Komponenten erhalten und markiert sie nach dem Scan zur Löschung. Und dabei ist der Anwender dem Programm nicht einfach komplett ausgeliefert. Er hat verschiedene Möglichkeiten, sich bezüglich des weiteren Vorgehens zu entscheiden. Dazu ist es allerdings besser, wenn er zumindest grundlegende Englischkenntnisse hat.

Klickt man nämlich auf einen Malwarefund, so wird die Anzeige zu einer genaueren Analyse geöffnet. Hier erfahren wir ziemlich genau, welche Art von Bedrohung der Malwarescanner gefunden hat. Nun kann man den Fund löschen. Aber man kann ihn auch von zukünftigen Untersuchungen ausschließen oder als falsch erkannte Malware melden. Der Link „Learn more“ führt uns außerdem zu einer Webseite, auf der sich genaue Angaben zu dem Fund befinden.

Gerade die Kombination aus einem Echtzeitschutz vor Malware/Adware und den tiefergehenden Erläuterungen macht dieses Programm hilfreicher als die meisten Virenscanner. Die blockieren oft genug Downloads oder die Ausführung von Programmen, geben uns aber keinen anständigen Grund. Oft genug hält man so etwas dann für einen Fehler und umgeht den eigenen Schutz. Das ist nicht der Sinn der Sache und bei Reason Core Security besser gelöst.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link