Als Top-Download der Woche 35/2016 möchten wir euch diesmal die Datenwiederherstellungssoftware Recuva präsentieren. Die Freeware ist das derzeit beliebteste Tool zum Wiederherstellen von Daten, die beispielsweise durch versehentliches Löschen, einen Systemabsturz oder einen Virenbefall verloren gegangen sind.

 

Recuva

Facts 

Dabei ist Recuva nicht nur in der Lage, Dateien und Ordner von der lokalen Festplatte, sondern auch von externen Medien wie externen Festplatten, USB-Sticks, Speicherkarten, MP3-Playern, iPods oder Digitalkameras wiederherzustellen. Auch bezüglich der wiederherstellbaren Dateien können alle Arten wiederhergestellt werden; neben Multimedia-Dateien wie Bildern oder Musik unter anderem auch Dokumente oder sogar E-Mails.

Recuva: Gelöschte Daten wiederherstellen

Recuva: Datenwiederherstellung leicht gemacht

Dieser breite Funktionsumfang verbunden mit der Tatsache, dass Recuva eine sehr einfache Bedienung mit diversen Assistenten aufweist, haben uns veranlasst, das Programm als Top-Download der Woche auszuwählen. Mittels der Assistenten könnt ihr übrigens auch nach bestimmten Dateitypen filtern, also beispielsweise festlegen, dass nur nach Musikdateien gesucht werden soll. Weiterhin könnt ihr natürlich auch den Ort, an dem gesucht werden soll eingrenzen, also z.B. ein bestimmtes Verzeichnis auf der Festplatte.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Wichtige Windows-Sicherheitstools

Recuva bietet, sollte bei einem ersten Scan die Wiederherstellung der gewünschten Dateien nicht erfolgreich gewesen sein die Möglichkeit an, einen Tiefenscan durchzuführen, der zwar relativ viel Zeit in Anspruch nimmt, aber dafür auch Dateien wiederherstellen kann, an welchen der Standard-Scan scheitert.

Mit Recuva Portable ist übrigens auch eine portable Version des Datenwiederherstellungsprogramms erhältlich.

Zum Thema: