Mit RegBak kann die Windowsregistry jederzeit gespeichert und wieder hergestellt werden. Das Freewareprogramm speichert mehrere Versionen auf der Festplatte und braucht zur Sicherung nur wenige Klicks.

 

RegBak

Facts 

RegBak braucht keine aufwändige Benutzeroberfläche. Im Grunde erledigt das Tool nur zwei Dinge: Es sichert die Registrierungsdatenbank von Windows an einen frei wählbaren Ort und kann sie später wiederherstellen, wenn es aufgrund irgendwelcher fehlerhaften Installationen oder Deinstallationen zu Problemen kommt.

RegBak Fenster
Mit zwei Klicks kann RegBak die Registry sichern

Mit RegBak die Registry sichern und wiederherstellen

Den RegBak Download gibt es als Setup und portable Version und die enthalten noch jeweils eine Ausgabe für 32- und 64-Bit. Das Programm arbeitet also in jeder Windowsversion und ist vom USB-Stick lauffähig. Kleiner Tipp: In diesem Fall sollte der Speicherort ebenfalls auf dem Stick liegen!

Die Arbeit mit dem Tool ist wirklich einfach und da macht es auch nichts, dass das Programm englischsprachig ist. Es soll auch unbedarften Usern helfen und selbst Experten wissen meiste nicht, welche Teile einer solchen Sicherung man wirklich benötig und welche nicht. Aus diesem Grund kann man eigentlich den Voreinstellungen vertrauen, verändert vielleicht noch den Speicherort auf der Festplatte, und kann sofort loslegen. Wer allerdings die volle Kontrolle über das Backup haben will, der kann hier einiges einstellen. Grundsätzlich beginnt alles mit einem Klick auf den großen Button namens „New Backup“.

regbak-auswahl
RegBak lässt den fortgeschrittenen Anwender die zu sichernden Daten auch aussuchen

Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem wir den (änderbaren) Speicherort angezeigt bekommen und eine Beschreibung für das Registry-Backup einfügen können. Wer nun Feineinstellungen vornehmen will, der kann in diesem Fenster auf den Link „Click here to view details“ klicken, um zusätzliche Daten zur reinen Registrierungsdatenbank von Windows auszuwählen. Ansonsten geht es einfach weiter mit Start und das Programm sichert die Standarddaten.

In den Optionen kann man übrigens generelle Verhaltensweisen des Programms festlegen. So zum Beispiel, ob existente Backups überschrieben werden dürfen. Da entscheidet sich, ob man nur ein Backup pro Tag anlegen kann. Sollen mehrere Sicherungen gespeichert werden, so sollte man zusätzlich zur Variable DATE auch die Variable TIME nutzen. Dann wird für jedes Backup ein eigenes Verzeichnis angelegt, das als Namen das Tagesdatum und zusätzlich die Speicherzeit trägt.

Die Registry wiederherzustellen ist mit RegBak übrigens genauso einfach und sicher. Dazu wählt man im Hauptfenster das gewünschte Backup aus und klickt auf Restore. Im Folgefenster bekommt man ein paar Details angezeigt und kann auch noch erweiterte Optionen anwählen. Dort besteht dann auch die Möglichkeit, nur Teile der Registry zu reparieren.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für RegBak von 2/5 basiert auf 4 Bewertungen.