Safari für OS X: Neues Update veröffentlicht

Julien Bremer

In der vergangenen Nacht hat Apple ein kleineres Update seines Browsers Safari für OS X veröffentlicht. Die Neuerungen für die Versionen 6 und 7 schließen 25 Sicherheitslücken und bringen kleinere Verbesserungen mit sich.

Am interessantesten dürfte für die meisten Nutzer wohl die Neuerungen  der Push-Notifications sein. Einerseits wird es dem Nutzer erleichtert, das Häkchen für Push-Benachrichtungen zu setzen und andererseits wurde ein Bug behoben, der das Empfangen derselben blockiert hat.

Mit der Aktualisierung wird außerdem auch die intelligente Suche verbessert. Diese beginnt nun erst, nachdem die Eingabe bestätigt wurde. Vorher gab es ein Problem, dass schon gesucht wurde, obwohl die Eingabe noch nicht abgeschlossen war.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Weiterhin wurde die Sandboxing-Funktionalität sowie die Autofill-Funktion für Kredikartendaten verbessert.

Das Update ist für OS X Lion, Mountain Lion und Mavericks verfügbar. Ihr könnt es euch über die Softwareaktualisierung oder die Apple Support Website herunterladen. Eine Liste mit allen Neuerungen findet ihr hier.

Nichts mehr verpassen? Like uns auf Facebook oder folge uns auf Twitter!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung