Tippchen: Safari Top Sites exportieren

Flavio Trillo 1

Neuer Mac? Zweitrechner? Wenn man nicht gerade eine genaue Kopie seines bestehenden Systems auf den neuen Mac ziehen möchte, gibt es für viele Daten Synchronisations- oder Exportfunktionen. So auch für Safaris Lesezeichen. Was aber, wenn man seine Top-Sites übertragen möchte?

Seit Safari 4 ermöglichen Top Sites den schnellen Zugriff auf häufig besuchte Webseiten. Wer, wie ich, diese Funktion täglich hundertfach nutzt und ein festes Raster aus Favoriten so angelegt hat, dass die Muskeln schon automatisch die richtige Bewegung auf dem Trackpad ausführen, würde seine Top Sites gern immer überall hin mitnehmen. Leider gibt es keine separate Exportfunktion, so dass man sich anderweitig helfen muss.

Klar, wahnsinnig aufwendig wäre es auch nicht, die Seiten einzeln zu übertragen. Aber man kann es sich auch leichter machen.

Dafür navigiert man zunächst zu dem Ordner ~/Library/Safari. Dazu einfach im Finder unter dem Menüpunkt Gehe Zu bei gedrückter ALT-Taste den Eintrag Library wählen. Hier findet man nun im Unterordner Safari die Datei TopSites.plist. Hierin sind alle Informationen enthalten, die Safari für das Erstellen der Übersicht benötigt.

Diese Datei per E-Mail, Dropbox, USB-Stick oder sonst wie auf das Zweitsystem befördern und dort an gleicher Stelle einfügen — fertig. Safari öffnet nun beim nächsten Mal die gewohnten Top Sites und nach kurzer Ladezeit sind auch alle Vorschaubilder wieder geladen.

GIGA-Smartphone-Awards 2018: Stimmt ab und wählt das beste Handy des Jahres (Abgelaufen)

Endlich ist es soweit: Bei den GIGA-Smartphone-Awards 2018 könnt ihr eure Stimme abgeben und das beste Handy des Jahres wählen. Die Nominierten sind allesamt exzellent, die Hersteller haben sich nichts geschenkt – wählt also weise!
Flavio Trillo
Flavio Trillo, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung