Online Virencheck in wenigen Schritten: Sauber und sicher

Jonas Wekenborg

Das Internet wächst und wächst und neben den Mehrwerten, die wir als Nutzer daraus ziehen können, haben auch allerlei Cyber-Kriminelle das Web als neue Spielwiese entdeckt. So ist es nicht verwunderlich, wenn sich plötzlich ein Virus auf unserem Computer breitgemacht hat. Wir erklären, wie ihr mit wenig Aufwand einen gründlichen Virencheck durchführt, der alle ungewollten Störenfriede auf der Platte aufspürt.

Online Virencheck in wenigen Schritten: Sauber und sicher

Um das System auf Viren zu checken, sind verschiedene Möglichkeiten verfügbar. Wir präsentieren euch die benutzerfreundlichsten von ihnen und zeigen euch, wo ihr sie finden könnt.

Online Virencheck – schnell, kostenlos und sicher

Systeme online auf Viren zu checken ist in der Regel schnell erledigt und ist darüber hinaus auch nicht besonders ressourcenintensiv. Allerdings stellt sich beim Online Virencheck die Frage, ob bei der Überprüfung des Computers über einen Webdienst auch alle Schadstellen aufgedeckt werden können.

An dieser Stelle stellen wir euch einige erprobte Virenchecker vor, die ihr überall und jederzeit aufrufen und durchführen könnt. Dabei unterscheiden sich die vorgestellten Dienste sowohl in der Funktionsweise als auch im Fokus der überprüften Bereiche eurer Systeme.

Virencheck 1: BitDefender QuickScan

quickscan-icon
Kostenlos und ohne Installation funktioniert QuickScan von BitDefender. Der Virenchecker scannt die laufenden Prozesse eures Systems und entdeckt dabei Verunreinigungen auf eurem PC. Besonders dabei: Dank der neuartigen In-The-Cloud Scan-Technologie scannt QuickScan alle 60 Sekunden im Hintergrund die aktiven Prozesse und jene, die sich in der Registry eingenistet haben. Dadurch erkennt der Virenchecker auch Keylogger und Rootkits.

Um BitDefender QuickScan zu nutzen, muss lediglich ein Browser-Plug-In heruntergeladen werden und eine dauerhafte Internetverbindung gewährleistet sein – Der Virus Check geht nämlich vom Server von BitDefender aus.

bitdefender-quickscan

BitDefender QuickScan *

Virencheck 2: VirusTotal

virustotal-15
Umfangreich, schnell und trotzdem kostenlos: VirusTotal checkt zwar nicht euer System, ist aber dennoch ein nicht zu verachtendes Tool, das ihr zurate ziehen solltet, wenn euer stationärer Virenscanner eine verdächtige Quelle entdeckt hat.

VirusTotal zieht dabei 42 verschiedene Virendatenbanken namhafter Hersteller wie Avira, Kaspersky, F-Secure, G Data, Symantec, Trend Micro oder McAffee zur Prüfung heran, um eure hochgeladene Datei zu überprüfen. Denn nicht nur, weil ein Scanner einen Virus anzeigt, ist dies automatisch auch der Fall.

virustotal-upload

VirusTotal *

Virencheck 3: Symantec Security Check

Symantec
Der Virenchecker der Symantec Corporation ist ebenso einfach zu bedienen, wie er präzise ist. Dabei prüft Security Check, welchen Sicherheitsrisiken eure Computer im Netz ausgesetzt sind und ob sich bereits Viren eingeschlichen haben.

Sicherheitsprüfung: Symantec Security Check prüft euer System auf Bedrohungen durch Hacker, Windows-Schwachstellen und Trojanische Pferde.

Virenerkennung: Durch die Viren-Analyse erkennt der Virenchecker bekannte Viren und Trojanische Pferde.

symantec security check

Symantec Security Check *

Alle Online Virenchecker sollten allerdings immer von einer Softwarelösung aus dem Bereich Antivirenscanner begleitet werden. Denn die Viren Webapps entdecken lediglich Viren und Trojaner, können sie aber weder isolieren noch beseitigen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows 10

    Windows 10

    Microsoft hat Windows 10 offiziell am 29. Juli 2015 veröffentlicht. Die Benutzeroberfläche ist eine Mischung aus Windows 8 und 7. Auch gibt es viele neue Funktionen, die durch halbjährliche Funktions-Updates regelmäßig erweitert werden. Hier findet ihr alle Informationen und Fakten zu Windows 10.
    Robert Schanze 6
  • ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    ALDI Talk mit Eplus aufladen – so geht‘s

    Die ALDI-Talk-Karte ist die Prepaid-Karte des bekannten Supermarkts ALDI. ALDI bietet die Karte in Zusammenarbeit mit dem Mobilfunkanbieter Eplus an – deswegen könnt ihr ALDI Talk auch mit Eplus aufladen. Wir zeigen, wie das geht und beantworten zudem die Frage, ob das auch mit einer O2-Guthabenkarte funktioniert.
    Robert Schanze 2
* gesponsorter Link