Falscher Geldautomat: So dreist, dass es schon wieder genial ist [Video]

Tuan Le 6

In Zeiten von Smartphones mit Fingerabdrucksensoren, mobilen Zahlungsmethoden und der damit verbundenen Cyber-Kriminalität verlieren wir manchmal aus den Augen, dass es auch im realen Leben ziemlich dreiste Betrüger gibt. Der neuste Coup der Ganoven: Geldautomaten mit Überbau.

Man kennt es: Wer sich stets auf Kreditkarten verlässt, gerät hin und wieder schnell in Bargeldnot. Beim nächsten Abheben am Geldautomaten sollte man aber lieber zweimal hinschauen, wie das obige Video beweist. Mittlerweile scheinen Betrüger auf sehr raffinierte Methoden zurückzugreifen, um an die Bankkarte inklusive der dazugehörigen PIN zu kommen. Auf den ersten Blick sieht der Automat völlig unscheinbar aus – bis die komplette Fassade mit einer Handbewegung nach oben geschoben wird und der echte Geldautomat zum Vorschein kommt.

Der Clou: Eine völlig originalgetreue Nachbildung wird über den eigentlichen Geldautomaten geklappt, inklusive einem Tastenfeld, einem Bildschirm und einer dazugehörigen zentralen Recheneinheit. Steckt der Nutzer seine Karte nun in die Attrappe, wird er wie gewohnt zur PIN-Eingabe aufgefordert – mit dem kleinen Unterschied, dass die Karte nicht wieder zurückgegeben wird, der falsche Automat kein Geld ausgibt und stattdessen die eingegebene PIN abspeichert, um sie den Betrügern zurückzugeben.

Wenn ihr also das nächste Mal unterwegs seid und einem ungewöhnlich klobigen Geldautomaten (mit Scharnieren) begegnet, solltet ihr definitiv misstrauisch werden.

Quelle: Liveleak

HTC One M9 bei Amazon *   HTC One M9 mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung