Mit dem kostenlosen Silent Terminator Download können wir beliebige Prozesse für immer automatisch blockieren. Ein Doppelklick genügt und ein aufdringliches Programm stört nie wieder.

 

Silent Terminator

Facts 

Es gibt genügend Programme, die sich bei verschiedenen Installationen und Updates ins System einnisten, aber eigentlich nur lästig sind. Ein gutes Beispiel ist die Windows 10 Updatebenachrichtigung. Mit verschiedenen Tricks wird man sie wieder los. Aber der Silent Terminator blockiert den Prozess einfach für immer und er darf nur noch ans Tageslicht kommen, wenn der Anwender es erlaubt!

Silent Terminator einrichten

Wenn wir den Silent Terminator Download installieren und starten, ist nicht viel zu sehen. Das Programm wird versteckt in der Taskleiste gestartet und muss mit einem Klick auf das Icon und dann auf Open erst einmal geladen werden. Die Liste der aktuell geladenen Prozesse muss man sich mit einem Klick auf „Refresh Process“ jedes Mal aufs Neue holen. Um den störenden Prozess zu identifizieren, muss man schon seinen Namen kennen. Also hier vorsichtig sein, um keine wichtigen Systemprozesse zu blockieren. Die o.g. Updatebenachrichtigung von Windows 10 versteckt sich beispielsweise hinter den beiden Prozessnamen GXW.exe und GXWU.exe.

silent-terminator
Silent Terminator blockiert ausgewählte Prozesse automatisch

Ist die Liste der Prozesse einmal geladen, reicht ein Doppelklick, um einen Prozess in die Auswahl der blockierten Prozesse aufzunehmen. Wir werden vorher noch einmal gefragt, ob wir das wirklich wollen und anschließend findet er sich im Programmfenster unter „Blocked List“. Anschließend wird er immer dann automatisch blockiert, wenn Silent Terminator geladen ist. Das können wir übrigens einstellen, wenn wir in der Taskleiste auf das Icon klicken. Unter Options finden wir hier nicht nur die Möglichkeit, beim Booten automatisch zu starten, sondern auch, im Hintergrund als Dienst (Service) zu laufen.

Silent Terminator gezielt nutzen

Neben der Auswahl störender Prozesse aus der Liste der bereits geladenen Programme, gibt es auch die Option in Silent Terminator, gezielt Programme auf die Liste der blockierten Prozesse zu setzen. Weiß man also, dass ein Programm immer automatisch ein anderes nachlädt, ohne dass man es bräuchte, so kann man dieses auf die Blockierliste setzen.

silent-terminator-auswahl
Wir können Prozesse mit Silent Terminator auch blockieren, wenn sie nicht geladen sind

Es ist also nicht nötig, dass ein Prozess bereits geladen ist, um ihn mit dem Tool zu blockieren. Wir klicken im Programmfenster einfach auf den Button Add External und hangeln uns dann bis zu der Programmdatei durch, deren Start auf jeden Fall von Silent Terminator blockiert werden soll. Natürlich könnte man diese Programme auch blockieren oder ggfs. aus dem Autostart entfernen, aber diese Möglichkeit der Blockierung ist wesentlich einfacher - auch einfacher rückgängig zu machen. Denn wir vergessen kein Programm, da wir es in der Liste der blockierten Prozesse sehen können. Wir können einzelne oder alle Programme auch jederzeit wieder für immer oder temporär freigeben. Und wir können auch das Tool selbst pausieren lassen.

GIGA Wertung:
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Silent Terminator von 2/5 basiert auf 6 Bewertungen.