Simpliciter

Marco Kratzenberg

Simpliciter ist ein Freeware-Vokabeltrainer für beliebige Sprachen, der Lernen mit Spaß garantieren soll. Wir können hier eigene Lektionen und Vokabeln hinzufügen und sie sogar an Freunde weitergeben.

Der Trick bei Simpliciter ist, dass hier nicht irgendwelche Riesenbestände an Vokabeln angefragt werden, sondern jeder Nutzer legt trägt selbst seine kritischen Vokabeln an und übt sie dann auf verschiedene Weise, bis sie sitzen. Darum bringt der Simpliciter Download bei seiner Installation auch nur 3 Lektionen in Englisch, Latein und Französisch mit, die jeweils 15 Worte umfassen. Eigene Vokabeln bzw. ganze Lektionen anzulegen ist kinderleicht. Und das Beste: Man kann diese Lektionen sogar weitergeben, so dass andere Simpliciter-Nutzer sie verwenden können. Auf diese Weise können beispielsweise Lehrer Lektionen vorbereiten und an all ihre Schüler weitergeben. Die laden sie dann und haben genau die Vokabeln, die sie auch brauchen!

Vokabeln lernen mit Simpliciter

Vokabeln lassen sich mit Simpliciter auf drei Methoden lernen. Bei der Tipp-Methode gibt das Programm uns eine Vokabel vor und wir müssen dann die richtige Antwort eintippen. Das kann ein bisschen riskant sein, weil man hier auch auf die korrekte Groß/Kleinschreibung achten muss! Die Multiple-Choice-Methode nennt sich Auswahl. Hier wird eine Vokabel genannt und vier Übersetzungen angezeigt. Nur eine ist richtig. Klickt man die falsche an, so bekommt man das deutlich angezeigt und die richtige Vokabel wird grün markiert.

Die dritte Methode nennt sich Puzzle. Gemeint ist hiermit ein kleines Memory-Spiel, bei dem jeweils die passenden Paare aus Vokabel und Übersetzung gefunden werden müssen. Es kann sich also jeder selbst eine Art des Vokabeltrainings aussuchen, die ihm am besten passt. Auf die Auswertung hat das keine Auswirkung, solange man richtig tippt.

Simpliciter-Lektionen und -Vokabeln anlegen

Wie bereits erwähnt, sind das Anlegen von Lektionen und das Eintragen der Vokabeln sehr einfach. Dazu wechselt man in die Verwaltungsoberfläche und legt entweder eine eigene Lektion neu an, oder man wählt eine existierende Lektion und fügt ihr Vokabeln hinzu.

Hier geben wir eine Vokabel ein, fügen eine Übersetzung hinzu und können sogar einen Tipp formulieren, der uns weiterhelfen soll, wenn es doch nicht so gut läuft. Jede dieser Lektionen können wir im sogenannten Transport-Bereich auch exportieren. Die Dateien werden auf der Festplatte gespeichert, tragen die Endung .simpliciter und lassen sich mit dem Programm auch importieren. Wahlweise lassen sich die Lektionen auch ausdrucken oder als HTML-Datei speichern, um mal auf andere Weise seine Vokabeln zu lernen.

Zu den Besonderheiten von Simpliciter gehört die Möglichkeit, sprachspezifische Sonderzeichen korrekt eingeben und nutzen zu können. Dafür existiert eine kleine Hilfsfunktion in der Vokabeleingabe, die neben eigenen Zeichen derzeit die Sprachen Deutsch, Französisch, Latein und Spanisch unterstützt sowie die Eingabe phonetischer Sonderzeichen erlaubt.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

* gesponsorter Link