Skype Translate: Skypen bald mit Echtzeit-Übersetzung

Florian Matthey 10

Mit jemandem Skypen, obwohl man dessen Sprache nicht spricht? Skype - beziehungsweise Microsoft - will das ermöglichen: Das Unternehmen hat ein Tool vorgestellt, das Sprache erkennt, diese übersetzt und dann in Sprachform wieder ausgibt.

Skype Translate: Skypen bald mit Echtzeit-Übersetzung

Auf der Re/code Code Conference haben der Microsoft-CEO Satya Nadella und der Skype-Chef Gurdeep Singh Pall das neue Skype-Übersetzungs-Tool erstmals vorgestellt. Trotz der notwendigen mehreren Arbeitsschritte - Spracherkennung, Übersetzung, Sprachausgabe - funktioniert das Ganze, so Microsoft, nahezu in Echtzeit. Wenn viele Benutzer das Tool in Zukunft verwenden werde es auch immer besser funktionieren.

Zunächst werde Skype Translate in einer Beta-Phase nur mit der Windows-Version von Skype funktionieren, dies allerdings noch in diesem Jahr. Später sollen weitere Plattformen wie OS X und iOS jedoch hinzukommen. Auch werde das Tool zunächst nur „eine Hand voll Sprachen“ unterstützten, auch diese Zahl werde sich aber im Laufe der Zeit erhöhen.

Skype und Microsoft verweisen auch darauf, dass den Unternehmen bewusst ist, dass Bedenken in Sachen Datenschutz entstehen könnten - immerhin müssen Microsofts/Skypes Server für die Übersetzung teilweise sehr private Gespräche verarbeiten. Die Unternehmen arbeiteten aber auch an Maßnahmen, um die Kunden entsprechend zu schützen.

Wer sich selbst ein Bild der Leistungsfähigkeit von Skype Translate machen will, kann sich das Tool in einem Video genauer ansehen. Die Präsentation erfolgte mit den Sprachen Deutsch und Englisch, so dass man sich hierzulande ein besonders gutes Bild von der Leistungsfähigkeit machen kann.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung